Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tatort-Schauspieler Christian Tasche überraschend gestorben

Dortmunder wurde 56

Christian Tasche ist tot. Der Dortmunder Schauspieler ist plötzlich und unerwartet im Alter von 56 Jahren gestorben. Tasche war lange Jahre festes Mitglied des Dortmunder Schauspiel-Ensembles. Bundesweit bekannt wurde er in seiner Rolle als Staatsanwalt im Kölner Tatort.

DORTMUND

von Von Thomas Thiel

, 08.11.2013 / Lesedauer: 2 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Christian Tasche: Seine Karriere in Bildern

Der Dortmunder Schauspieler Christian Tasche ist unerwartet im Alter von 56 Jahren gestorben. Seine Karriere in Bildern
08.11.2013
/
Staatsanwalt Wolfgang von Prinz war für Christian Tasche die Rolle seines Lebens. "Der Typ hat zwar Ecken und Kanten, aber die Rolle spiele ich unglaublich gern", sagte er in einem Interview 2012. "Die lieben Jungs, die sind doch langweilig."
Eingespieltes Team: Christian Tasche und Klaus J. Behrendt standen seit 1997 für den Kölner Tatort vor der Kamera.© Foto: WDR/Uwe Stratmann
Sie liebte das Dortmunder Publikum Christian Tasche (M.): schrill und verrückt als Elvis. Er gehörte zum Stammpersonal der Revue "Liebesperlen".© Foto: Beuckelmann
Insgesamt spielte Tasche in 31 Tatorten mit - hier eine Szene aus "Verrat" (2002).© Foto: WDR/Michael Böhme
Die Rolle des etwas arroganten und strengen Staatsanwalts von Prinz spielte Tasche seit 1997 - hier in "Gebrannte Mandeln" (2000).© Foto: WDR/Spauke
Auch in anderen Fernsehserien spielte Tasche mit - etwa in "Axel! will's wissen" (2005).© Foto: Sat.1/ Willi Weber
1997 spielte er neben Götz George in "Schimanski: Hart am Limit" (1997)© Foto: WDR/Kerstin Stelter
Im Drama "Menschenjagd" (1999) spielte Tasche den verzweifelten Vater der ermordeten Julia.© Foto: ZDF/Andi Kaysser
Einer seiner vielen Gastauftritte: In der Serie "Ein Fall für zwei - Tödliche Schnappschüsse" spielte er den Prominenten Karl Friedrich von Bernheim.© ZDF/Martin_Sperling (ZDF)
Der Kölner Tatort ist eine der langlebigsten der Reihe. 2007 feierte die Besetzung das 10. Jubiläum der Reihe.© Jörg Carstensen (dpa)
Die "Tatort"-Besetzung aus Köln (v.l.n.r) Dietmar Bär (Kommissar Freddy Schrenk), Tessa Mittelstaedt (Assistentin Franziska), Klaus J. Behrendt (Kommissar Max Ballauf) und Christian Tasche (Staatsanwalt von Prinz) posierten am 12.12.2006 in Köln bei Dreharbeiten zu der Episode "Spätschicht" am Rheinufer.© Foto: dpa
Noch am Dienstag sang Christian Tasche in Lünen: Krimi-Autor Jussi Adler-Olsen (l.) überredete den Schauspieler zu einem Ständchen bei einer Lesung.© Foto: Beate Rottgardt
Schlagworte Dortmund

Die Nachricht von Tasches Tod gab am Freitagnachmittag der WDR bekannt. Für ihn stand der Dortmunder als Staatsanwalt Wolfgang von Prinz über 30 Mal im Kölner Tatort vor der Kamera. Christian Tasche spielte seit Beginn des Kölner Tatorts 1997 ("Willkommen in Köln") an der Seite der Kommissare Ballauf und Schenk. "Wir sind sehr traurig über den plötzlichen Tod von Christian Tasche. Er war einer der beliebten Schauspieler des Kölner Tatort Teams und hat die Rolle des Staatsanwalts markant ausgefüllt. Er war ein toller Kollege und hat großen Anteil am Erfolg", so Gebhard Henke, Leiter des WDR Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie.

Christian Tasche, geboren 1957 in Altena (Sauerland), lebte seit 1979 in Dortmund. Von 1982 bis 1993 war er festes Mitglied des Ensembles im Schauspielhaus Dortmund. Bekannt und beliebt war er in Dortmund auch als wichtiger Teil der Revue Liebesperlen.1991 hat er seine erste Rolle im Kino. Unter der Regie des Dortmunders Adolf Winkelmann spielt er in dem Film „Nordkurve“ den Fußballer Stan Libuda. 2005 war er im Kinofilm „Das Wunder von Bern“ zu sehen. Seit 1997 spielt er im Kölner Tatort Staatsanwalt Wolfgang von Prinz.

Wie der WDR in seinem Nachruf schreibt, hatte Christian Tasche gerade seine Szenen für einen neuen Tatort mit dem Titel "Wahre Liebe" abgedreht. "Wahre Liebe" war sein 31. Fall.  Ebenfalls noch nicht ausgestrahlte Tatorte mit Christian Tasche sind "Franziska" (Sendetermin 15.12.2013), "Der Fall Reinhardt" und "Ohnmacht" (Voraussichtlicher Sendetermin 2014).