Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Umbau der U-Bahn-Station im Hauptbahnhof beginnt

37-Millionen-Euro-Projekt

Es ist der offizielle Startschuss für eines der wichtigsten Bauvorhaben in Dortmunds Stadtbahn-Netz: Am Mittwoch hat die Erweiterung der U-Bahnhof-Station am Hauptbahnhof begonnen. 37 Millionen Euro werden in den kommenden fünf Jahren verbaut. Zum ersten Spatenstich geben wir einen Überblick über das Projekt.

DORTMUND

, 22.10.2014
Umbau der U-Bahn-Station im Hauptbahnhof beginnt

Die Bahnsteige des U-Bahnhofs am Hauptbahnhof sollen verbreitert werden.

Für insgesamt rund 37 Millionen Euro werden unter anderem die Bahnsteige im schmalen Mittelbereich von vier auf etwa 9,5 Meter erweitert sowie neue Aufzüge, feste Treppenanlagen und am südlichen Zugang eine zusätzliche Rolltreppe eingebaut. Dazu wird der Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht. Sie sollen vor allem die Verknüpfung von Fahr- und Verteilerebene verbessern – alles barrierefrei. Anfang Februar wurde bereits der alte Güterbahnsteig der Deutschen Bahn AG inklusive Überdachung abgerissen. Auch ein Teil eines Bahnsteiges (Gleise 26/31) ist schon entfernt – Platz für die Startschächte der unterirdischen Vortriebsarbeiten. Nach der Bodenstabilisierung im Gleisbereich folgt nun der unterirdische Rohbau.

  • Zum Beginn der Bahnsteig-Erweiterung, die bei laufendem Betrieb über die Bühne gehen soll, wird nun ein Startschacht gegraben. Er soll bis Februar 2015 fertig sein.
  • Das Vorpressen der seitlichen Rohrschirme schließt sich von Februar bis Juni 2015 an.
  • Dann beginnt der bergmännische Vortrieb, der voraussichtlich bis Oktober 2015 abgeschlossen wird. 
  • Bis Dezember 2016 werden die Außenwände der Stadtbahnanlage abschnittsweise abgebrochen und durch eine aufgelöste Stützenreihe ersetzt. Danach erfolgt der Einbau der Innenschale.
  • Bis Februar 2017: Die Bahnsteige werden verbreitert und die mittleren Treppen angelegt. Danach verschwinden die Baustellen im nördlichen Gleisbereich des Hauptbahnhofes sowie der Ladestraße. Alle weiteren Baumaßnahmen erfolgen dann über die Verteilerebene der Stadtbahn.
  • Abschluss der kompletten Umbau- und Erweiterungsarbeiten ist voraussichtlich Ende 2019. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 37 Millionen Euro.

Gegen Ende der Bauarbeiten wird es voraussichtlich eine Überschneidung mit einem noch größeren Projekt geben: Dem Umbau des gesamten Hauptbahnhofs. Start des 106 Millionen Euro teuren Vorhabens soll 2017 sein, das Ende im Jahr 2022.

Lesen Sie jetzt