Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Dortmunder Rat

Dortmunder Rat

Ruhr Nachrichten Baudezernent

CDU zaubert einen neuen Kandidaten fürs Baudezernat aus dem Hut

Überraschende Wende bei der Besetzung des Chefpostens im städtischen Baudezernat: Arnulf Rybicki aus der NRW-Oberfinanzdirektion soll die bisherigen Kandidaten der CDU vergessen lassen. Von Gregor Beushausen

Ruhr Nachrichten Umbau Theaterwerkstatt

Rat muss zum dritten Mal Geld nachschießen

Zweimal musste die Stadt Dortmund für den Umbau der Theaterwerkstatt finanziell draufsatteln. Jetzt muss sie ein drittes Mal nachlegen. Die Kosten steigen um sechs Millionen Euro. Von Gregor Beushausen

Auch wenn die Stadtverwaltung die Nazis im Rat als Gruppe akzeptieren und sie finanziell unterstützen muss - Räume im Rathaus bekommt die neue Ratsgruppe nicht. Doch auch von dieser Entscheidung profitieren Von Gaby Kolle

Gerichtsentscheid über Ratsgruppen-Status

Stadt muss Neonazis im Rat 42.000 Euro zahlen

Bittere Schlappe für die Stadt Dortmund vor dem Oberverwaltungsgericht Münster: Sie muss die beiden rechtsextremen Ratsvertreter Axel Thieme (NDP) und Michael Brück (Die Rechte) als Ratsgruppe anerkennen. Von Ulrich Breulmann

Streit um Gruppen-Status

Neonazis im Rat scheitern vor Gericht

Die rechtsextremen Parteien im Rat bekommen erst einmal kein Extra-Geld von der Stadt: Die Vertreter von "Die Rechte" und NPD sind mit ihrem Vorhaben, im Rat eine Gruppe zu bilden, auch vor Gericht vorerst gescheitert. Von Oliver Volmerich

Ohne Drehen an der Steuerschraube oder Abstriche bei den Leistungen für die Bürger hat der Rat am Donnerstag den Haushalt 2016 verabschiedet. SPD, CDU und Grüne stimmten gemeinsam für das Zahlenwerk. Von Gaby Kolle

Im Rathaus ging es am Donnerstag um viel Geld: In der letzten Sitzung des Jahres hat der Dortmunder Rat den 2,3 Milliarden schweren Haushalt der Stadt für das Jahr 2016 mit breiter Mehrheit verabschiedet. Von Oliver Volmerich

Es ist das wichtigste politische Gremium Dortmunds: Der Stadtrat tagte am Donnerstag im Rathaus. Dabei wurden wieder weitreichende Entscheidungen getroffen - etwa über den millionenschweren Umbau des Von Thomas Thiel, Gaby Kolle

Ein Minus von 75 Millionen Euro, ein Puffer von 10 Millionen bis zur Haushaltssicherung - das sind die Eckdaten des Dortmunder Etats 2015. Heute ist er vom Rat verabschiedet worden - allein mit den Stimmen Von Oliver Volmerich, Thomas Thiel, Daniel Müller

Nach einem Sitzungs-Marathon ist Dortmunds Haushalt 2015 in trockenen Tüchern. Die Finanzpolitiker des Rates haben am Donnerstag drei Stunden lang über 150 Einzelanträge und Vorlagen zum Haushalt 2015 beraten. Von Oliver Volmerich

Der Dortmunder Rat hat am Donnerstag die letzten wichtigen politischen Entscheidungen des Jahres gefällt. In der Jahresabschluss-Sitzung von Dortmunds Stadtparlament retteten die Ratsherren unter anderem Von Thomas Thiel, Gaby Kolle

Das alte Museum Ostwall ist endgültig gerettet. Der Dortmunder Rat wird am Donnerstag die Einrichtung des Baukunstarchivs NRW in dem kulturhistorischen Gebäude beschließen. Eigentlich sollte das Museum Von Gaby Kolle

Die Parteien Die Rechte und NPD stellen im Dortmunder Rat viele Anfragen - zum Beispiel, wo Juden wohnen und wie viele Aids-Kranke es gibt. Für jede Anfrage der Neonazis spenden die Ratsmitglieder der

Eine Anfrage der Rechten im Rat beschäftigt womöglich den Staatsschutz der Polizei. In einer Anfrage zur Ratssitzung will der Ratsvertreter der rechtsextremen Partei Dennis Giemsch wissen, wie viele "Menschen Von Oliver Volmerich

Nach der finanziellen Schlappe im Rat wollen sich NPD und Die Rechte jetzt wehren. Die Stadtspitze hatte entschieden, dass die Rechtsextremen keine Ratsgruppe sind und ihnen somit kein Extra-Geld aus Von Sarah Bornemann

Der Rat der Stadt Dortmund hat sich am Donnerstagnachmittag zu einer wahren Marathonsitzung getroffen - insgesamt standen 120 Punkte auf der Tagesordnung. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Von Gaby Kolle, Oliver Volmerich