Dortmunder will Bürgermeister auf Helgoland werden

Kuriose Karriere

MENGEDE Axel Kunstmann aus Dortmund fühlt sich reif für die Insel. Genauer gesagt: reif für Helgoland. Dort will der Mengeder Bürgermeister werden.

von Von Matthias vom Büchel

, 08.06.2010 / Lesedauer: 2 min
Dortmunder will Bürgermeister auf Helgoland werden

Die Fahne Helgolands schwenkt er schon: Axel Kunstmann will Bürgermeister der Nordsee-Insel werden.

Zwar verschlug es Axel Kunstmanns Vater nach dem Krieg ins Rheinland und Kunstmann selbst später ins Ruhrgebiet, aber die Liebe zu Norddeutschland blieb. „Jedes Jahr geht es an die See, und Helgoland fand ich immer besonders toll“, würde sich Kunstmann am liebsten sofort von seiner Schule freistellen lassen und die Koffer packen. So wie vergangene Woche. „Da sind wir hoch auf die Insel, weil ich mich bei der Helgoländer SPD vorgestellt habe“, berichtet der Lehrer für Englisch und evangelische Religion. „Ich hatte danach ein gutes Gefühl“, macht sich Kunstmann nun Hoffnung, nominiert zu werden. Allerdings hat er noch einen Konkurrenten, der sich ebenfalls bei der SPD meldete, die in Helgoland die Ratsmehrheit stellt. „Ob es mit meiner Nominierung klappt, erfahre ich in drei Wochen“, berichtet er. Dann würde er zum Wahlkampf auf die Insel zurückkehren.

„Erst einmal ohne Familie“, so der 57-Jährige. „Die käme später nach.“ Dass Kunstmann derzeit in Mengede Vorsitzender des Ortsverbands der Grünen ist, habe seine Gesprächspartner auf Helgoland übrigens kein bisschen gestört: „Bei uns sind alle ,grün‘ und für die Natur“, lautete die Antwort des dortigen SPD-Vorsitzenden. Und die Farben der Insel sind ohnehin Grün, Rot und Weiß.“

Schlagworte: