Drei der Großen machen nicht mit

WATTENSCHEID "Gegenüber den Vorjahren haben wir die Veranstaltung kompakter gemacht und für die Zuschauer übersichtlicher. Wir sind vom langen Wochenende auf einen Tag zurückgegangen", sagte Wolfgang Dressler, Vorsitzender der Wattenscheider Werbegemeinschaft, die an diesem Wochenende das Sommerfest organisiert und darin ist der Tag des Sports eingebettet.

von Von Jürgen Kox

, 11.06.2008, 16:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der wird am Samstag von 10 Uhr an im Bereich der Friedenskirche gestaltet. Losgelöst ist der Wattenscheider Spendenlauf für die Schulen, der am 30. August als eigene Veranstaltung in der Wattenscheider Innenstadt abgehalten wird.

Fünf Treffpunkte

An fünf Punkten konzentriert sich jetzt das Interesse: Saarlandstraße ("Hand-Werk"), Alter Markt (Live-Musik und Schulprogramm), Westenfelder Straße (Kleine Leute ganz groß), August Bebel-Platz (Sport) und Friedenskirche (Sport). Erneut wird Theo Nolden durch das Sportprogramm führen, an dem sich 15 Vereine beteiligen werden. Der Schwerpunkt hierbei liegt im Kampfsport. Geboten wird auch Tanz, Angeln, Sportgymnastik, Winter- und Bewegungssport.

Wolfgang Dressler ist enttäuscht über die drei Großen in Wattenscheid: "Der TV 01 macht nicht mit, der Olympiastützpunkt hätte im Olympiajahr auch kommen können. Und auch die Fußballer der SG 09 fehlen, aber die sind seit letzter Woche Mitglied in der Werbegemeinschaft. Es ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen und solche Zugpferde tun so einem Sportfest garantiert gut."