Drei Personen nach Kellerbrand im Krankenhaus

Wittener Straße

In einem Wohnhaus an der Wittener Straße brannte es am Dienstagabend in einem Keller - drei Bewohner mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Treppenraum war so stark verraucht, dass der Fluchtweg für vier Bewohner abgeschnitten war.

BOCHUM

von von Ruhr Nachrichten

, 27.06.2012, 10:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit Hochleistungslüftern wurde das Treppenhaus vom Brandrauch befreit, sodass vier Personen ins Freie geführt werden konnten. Das Feuer hatte ein Trupp unter Atemschutz schnell lokalisiert und mit einem Strahlrohr abgelöscht. Anschließend wurde der Keller mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester untersucht. Das gesamte Wohnhaus wurde mit Hochleistungslüftern vom Rauch befreit, sodass die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Die Kripo hat die Brandursachenermittlung aufgenommen. Im Einsatz waren 30 Kollegen der Feuerwehr.