DRK-Mitarbeiter Christian Schuh kehrt aus Afghanistan zurück

Hilfseinsatz beendet

WITTEN/KANDAHAR Am 14. September 2009 brach der gelernte Kinderkrankenpfleger Christian Schuh auf, um für ein halbes Jahr für das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) im afghanischen Kandahar zu arbeiten. Am Sonntag hatte er seinen letzten Arbeitstag.

von Ruhr Nachrichten

, 15.03.2010, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christian Schuh und seine Nachfolgerin, die norwegische Kinderkrankenschwester Turid Andreassen.

Christian Schuh und seine Nachfolgerin, die norwegische Kinderkrankenschwester Turid Andreassen.

Dort angekommen wird es dann einfacher, weil es wieder regelmäßige Flugverbindungen gibt. Bevor Christian allerdings nach Hause fliegt, muss er noch zu seinem momentanen Arbeitgeber nach Genf.  Dort gibt es einige Einsatznachbesprechungen und Formalitäten zu erledigen. Am Wochenende wird Christian dann in Deutschland eintreffen.