Droschl Verlag

Droschl Verlag

Almut Tina Schmidt

Zeitverschiebung

Die Ich-Erzählerin in Almut Tina Schmidts Roman "Zeitverschiebung" ist eine notorische Zuspätkommerin. Dennoch schafft sie es, den Mann fürs Leben zu finden und ein Kind in die Welt zu setzen.

Thomas Jonigk

Liebesgeschichte

In der Praxis des praktischen Arztes Alexander Wertheimer taucht nach der Sprechstunde ein verstörter Mann mit einer schwer verletzten, vermutlich minderjährigen Ukrainerin auf. Daraus entwickelt sich

Friederike Gösweiner

Traurige Freiheit

Hannah beschließt, sich von ihrem Freund Jakob zu trennen, um in Berlin als Journalistin durchzustarten. Doch sie zerbricht fast an diesem Entschluss. Davon erzählt Friederike Gösweiner in ihrem Debütroman

Monique Schwitter

Eins im Andern

Mal eben den Namen der ersten Liebe googeln. Für die Heldin in Monique Schwitters Roman "Eins im Andern" endet das in einem Karussell der Gefühle, denn dieser Petrus hat sich fünf Jahre zuvor aus dem Von Julia Gaß

Gertraud Klemm

Aberland

Ein gnadenloses, aber nicht humorloses Porträt zweier Frauen-Generationen aus dem Bürgertum hat die österreichische Autorin Gertraud Klemm mit "Aberland" geschrieben. Für ein Kapitel aus diesem Roman

Wie im Vorgängerroman "Treffen sich zwei" entspinnt sich in Iris Hanikas "Wie der Müll geordnet wird" wieder ein Reigen von Beziehungen - humorvoll ironisch und manchmal auch sarkastisch.