Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
DSW21

DSW21

Die Bauarbeiten von DSW21 in der U-Bahn-Station Kampstraße können wohl planmäßig am Montagabend beendet werden. Die U-Bahnen würden dann ab Dienstag (19.2.) wieder normal fahren.

Ruhr Nachrichten Stadtbahn-Baustelle

Großer Aufwand für tiefergelegte U-Bahn-Gleise an der Kampstraße

Rund um die Uhr läuft der Baustellenbetrieb in der Stadtbahn-Station Kampstraße. Dort lässt DSW21 die Gleise „tieferlegen“. Das Ziel ist mehr Barrierefreiheit für die Fahrgäste. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Nahverkehr in Dortmund

Das bringen die die Schwerpunktkontrollen gegen Schwarzfahrer von DSW21 und Polizei

Regelmäßig gibt es Schwerpunktkontrollen von DSW21 und Polizei, um Schwarzfahrten und andere Delikte aufzudecken. Aber was bringen diese Kontrollen in U-Bahnen und Haltestellen eigentlich? Von Felix Guth

Ruhr Nachrichten Gesperrte U-Bahn-Station

DSW21 mit Ersatzverkehr zur Kampstraßen-Baustelle zufrieden – nicht aber alle Fahrgäste

Seit Donnerstag ist die U-Bahn-Station Kampstraße teilweise gesperrt. DSW21 ist nach dem ersten Tag mit dem Ersatzverkehr zufrieden. Die Meinungen der Fahrgäste gehen auseinander. Von Jana Klüh

Modernisieren oder neu bauen? Die Entscheidung, ob die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) ihre Zentrale an der Deggingstraße aufgeben, lässt noch auf sich warten. Erste Zahlen liegen nun vor. Von Gregor Beushausen

Die wichtigste Stadtbahn-Station Dortmunds ist vom 14. bis 19. Februar teilweise gesperrt. Von den Bauarbeiten in der Haltestelle Kampstraße betroffen sind die Linien U41, U45, U47 und U49. Von Joel Hunold

Die An- und Abreise zu BVB-Heimspielen mit der U-Bahn kann beschwerlich sein – für Menschen mit Behinderung gilt das umso mehr. Aktuell zeigt sich das an der Haltestelle „Stadion“. Von Felix Guth

Warum eine mit BVB-Fans übervolle U42 am Samstag in Barop auf offener Strecke liegen geblieben ist, ist laut DSW21 nicht mehr herauszufinden. Die Stadtbahn fährt wieder im Regelbetrieb. Von Thomas Thiel

Ruhr Nachrichten Aktion zum Holocaust-Gedenktag

200 Dortmunder fahren mit Holocaust-Gedenkbahn durch Dortmund

Fast 200 Dortmunder fuhren Sonntagnachmittag mit der Gedenkbahn der DSW21 durch die Stadt, um der Opfer des Holocausts zu gedenken. Das Programm haben viele junge Menschen mitgestaltet. Von Dieter Jaeschke

Was tun, wenn in einer liegen gebliebenen U-Bahn die Luft immer schlechter wird? Fahrgäste der U42 haben schließlich die Türen von Hand geöffnet und sind auf der Strecke ausgestiegen. Von Lukas Arndt

Ruhr Nachrichten Station Kampstraße

Vier U-Bahn-Linien durch Bauarbeiten in Dortmunds wichtigster Haltestelle betroffen

„Nächste Haltestelle...“ wird ab dem 14. Februar nicht die Kampstraße sein. Wegen Bauarbeiten werden vier U-Bahn-Linien dort nicht halten können und Zehntausende Fahrgäste betroffen sein. Von Tobias Grossekemper

Ruhr Nachrichten Jugendring-Aktion auf Linie U43

Holocaust-Gedenkbahn startet am 27. Januar in Dorstfeld

Muss ein Gedenken an den Holocaust still sein? Der Jugendring probiert ein ungewöhnliches Format aus, das laut und mobil ist. Es führt auf die Stadtbahnlinie U43. Start ist in Dorstfeld. Von Peter Bandermann

Ruhr Nachrichten Nahverkehr in Dortmund

Stadtbahn-Ausbau zwischen Brackel und Asseln verzögert sich erheblich

Eigentlich sollte der Ausbau der U43-Strecke zwischen Brackel und Asseln seit Ende 2018 laufen. Doch auf dem 1,2 Kilometer langen Stück wird sich bis August 2019 nichts tun - mindestens. Von Andreas Schröter

Die Dortmunder Stadtbahn-Linien sollen neue und modernisierte Stadtbahnen bekommen. Zum zweiten Mal dürfen die Kunden bei der Gestaltung mitentscheiden - mit einem Sitztest.

Ruhr Nachrichten Sperrung bis Jahresende

Die Schüruferstraße wird wieder einmal zur Großbaustelle

Bewohner und Geschäftsleute an der Schüruferstraße müssen in den nächsten Monaten stark sein. Die Riesenbaustelle kommt zurück. Erste Auswirkungen sind schon spürbar, bevor es losgeht. Von Felix Guth

Den ersten Verladebahnhof für Güter haben die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) im Hafengebiet in Deusen gebaut. Ein ähnliches Terminal soll mit Hilfe von DSW21 nun in Osnabrück entstehen. Von Gregor Beushausen

Die öffentlichen Verkehrsmittel fahren auch an den Feiertagen fast rund um die Uhr. Reisende sollten aber den Feiertagsfahrplan beachten.

Die Diskussion um den Essener Energieproduzenten Steag nehmen Fahrt auf: Die Dortmunder Stadtwerke sind bereit, bis zu 65 Millionen Euro für Steag lockerzumachen. Andere sind skeptisch. Von Gregor Beushausen

Ruhr Nachrichten Kraftwerks-Beteiligung

DSW21 ziehen neue Kapitalspritze von 36 bis 65 Millionen Euro für Steag auf

Neue Diskussionen um Steag: Die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) als Miteigentümer stellen sich darauf ein, weitere 36 bis 65 Millionen Euro in das Essener Energieunternehmen zu pumpen. Von Gregor Beushausen

„Busse“, die per App bestellt werden und fast bis zur Haustür kommen: In Duisburg ist das Realität. Das Angebot soll 2019 auch in Dortmund Schule machen. Aber nicht zu jeder Tageszeit. Von Gregor Beushausen

Ruhr Nachrichten Stadtkrone Ost

Harpen plant Büroimmobilie mit sechs Geschossen neben ADAC-Gebäude an der B1

Repräsentative Bürobauten statt meterhohe Lärmschutzwände: So soll sich die Stadtkrone Ost nach dem Ausbau der B1 in vorderster Reihe präsentieren. Ein erster Investor zeigt Interesse. Von Gregor Beushausen

Mit großen Pomp wurde im Februar 2016 der Verladebahnhof an der Franz-Schlüter-Straße am Hafen eröffnet – und für 2018 schon der Ausbau angepeilt. Doch der verzögert sich nun. Von Gregor Beushausen

Ruhr Nachrichten Stadtbahn-Strecke

Ausbau der U47-Strecke in Aplerbeck soll geprüft werden

„Früher war alles besser“ - in diesem Falle scheint das auch tatsächlich so zu sein. Es geht um eine Verlängerung der Stadtbahnlinie. Die längere Strecke gab es schon mal. Von Jörg Bauerfeld

Samstagvormittag brauchten Fahrgäste von DSW21 viel Geduld. Mehrere Stadtbahnen fuhren deutlich verspätet. Schuld war ein Stellwerk an der Reinoldikirche - zum zweiten Mal in einer Woche.

Wer am Dienstagmorgen auf die Linien U42, U45 oder U46 angewiesen war, musste sich gedulden. Wegen einer Stellwerkstörung an der Reinoldikirche kam es zu Verspätungen und Ausfällen. Von Verena Schafflick

Ruhr Nachrichten DEW21

Energieversorger DEW bereitet sich auf sinkende Gewinne vor

Der örtliche Versorger Dortmunder Energie und Wasser (DEW) stellt sich auf sinkende Gewinne ein – und wird vorerst weniger Geld an die Dortmunder Stadtwerke abführen. Die bleiben gelassen. Von Gregor Beushausen

Ruhr Nachrichten Umfrage

Wer sind die größten Sympathieträger unter Dortmunds Unternehmen?

Wie steht es um das Ansehen Dortmunder Unternehmen? Das hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa ermittelt. So richtig Sorgen um sein Image muss sich demnach nur ein Unternehmen machen. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Öffentlicher Nahverkehr

Busse sprinten in Dorstfeld weniger als 200 Meter von Haltestelle zu Haltestelle

Die Wittener Straße ist die Sprintstrecke im Busfahrplan von DSW 21. Denn zwischen mehreren Haltestellen liegen kurze Abstände. Einer ist nur 160 Meter lang. Dafür gibt es Gründe. Von Michael Nickel

Erneute Bombenentschärfung an der Deggingstraße: Rund 800 Bewohner mussten am Freitag ihre Wohnungen verlassen. Betroffen war auch die DSW21-Zentrale. Die Bombe wurde erfolgreich entschärft. Von Maren Carle

Ruhr Nachrichten Vorfall in U42

Leine in Tür eingeklemmt: Hündin Gina entgeht nur knapp einem Stadtbahn-Unfall

Der Hund auf dem Bahnsteig, Frauchen im Zug – und die Leine klemmt in der Tür: Diese Horror-Situation ist Hündin Gina an einer U42-Haltestelle in Hombruch fast zum Verhängnis geworden. Von Marie Ahlers

Ruhr Nachrichten Lkw-Unfälle mit Radfahrern

Kameras an Dortmunder Müllwagen sollen Unfälle beim Abbiegen vermeiden

Immer wieder kommen Radfahrer ums Leben, weil Lkw-Fahrer sie beim Abbiegen übersehen. Nun hat sich erneut ein schwerer Unfall ereignet. Abbiege-Hilfen für Lkw sollen künftig davor schützen. Von Gregor Beushausen

Die Fahrerin einer Mercedes A-Klasse ist am Montag auf die Gleise der U-Bahn-Linie U47 gefahren. Zuvor war sie mit einem Lkw zusammengestoßen. Die U47 war blockiert, ebenso die B1 Richtung Unna. Von Viktoria Degner, Michael Schnitzler

Ruhr Nachrichten Schwerverletzter BVB-Fan

„Auffälliges Verhalten“: Ignorierte Sicherheitsdienst die Warnung vor seinem Mitarbeiter?

Nach einem BVB-Spiel attackierte ein Sicherheitsdienst-Mitarbeiter einen Fan und verletzte ihn lebensgefährlich. Schon zuvor gab es Warnungen. Noch immer ist der Tatverdächtige im Dienst. Von Peter Bandermann

Ruhr Nachrichten Dortmunder Stadtwerke

DSW21-Vorstände loten Chancen für Neubau aus

Die Zentrale der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) an der Deggingstraße hat ihre besten Jahre hinter sich. Aktuell prüft man, ob sich eine Modernisierung lohnt – oder ein Neubau besser wäre. Von Gregor Beushausen

Ruhr Nachrichten Blindgänger aus dem Krieg

Täglich grüßt die Feuerwehr - Bombenentschärfung in der Nacht

Nirgendwo in Dortmund liegen mehr Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg als nahe der Deggingstraße. Das ist nervig für die Anwohner, wie unsere Autorin Marén Carle aus leidvoller Erfahrung weiß. Von Maren Carle

Das „Juicy Beats“ Musikfestival findet am kommenden Wochenende im Westfalenpark statt. Um dem Besucheransturm gerecht zu werden, erhöht DSW21 an beiden Tagen das Bahnangebot.

Ruhr Nachrichten BVB-Trainingszentrum

So soll die neue Geschäftsstelle Sport des BVB aussehen

Michael Zorc und Sebastian Kehl werden von hier aus die sportlichen Geschicke des BVB leiten: Am Trainingsgelände in Brackel soll eine neue Geschäftsstelle Sport entstehen. Wir zeigen die Pläne. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten U47

Wie ein Bauvorhaben für die Stadtbahn aus dem Takt geriet

Ab 2021 wollen die Dortmunder Stadtwerke ihre neuen Stadtbahnwagen auf die Gleise setzen. Doch die B1-Haltestellen der U47 können dann nicht angefahren werden. Ein Planungsfehler. Von Gregor Beushausen

Online-Ticketshop von DSW21 bald wieder verfügbar

DSW-Kunden müssen sich neu anmelden und registrieren

Seit April ist die VRR-App für Kunden nicht mehr nutzbar. Auch im Online-Ticketshop können keine Fahrkarten mehr gekauft werden. Die DSW21 kündigt an, dass das Problem bald behoben sein soll. Von Katrin Fuhrmann

Kind von Straßenbahn in Dortmund-Eving erfasst

Nach Kollision auf Schienen: Achtjähriger schwerverletzt im Krankenhaus

Eine Straßenbahn hat einen Achtjährigen am Freitagabend in Dortmund-Eving erfasst und dabei schwer verletzt. Der Junge hatte die anfahrende Bahn übersehen.

DSW21 plant eigene App für Busse und Bahnen

DSW21 trennt Onlineticket-Verkauf vom VRR

Nach dem Absturz seiner Ticket-App im April kommt der VRR mit einem neuen Angebot nicht auf Flughöhe. Das Dortmunder Nahverkehrunternehmen DSW21 will nicht länger warten und programmiert ein eigenes Angebot. Von Peter Bandermann

Folgen von Deal zwischen RWE und Eon

DEW21 könnte wieder komplett kommunal werden

Noch immer ist unklar, welche Folgen die geplante Übernahme der RWE-Tochter Innogy durch Konkurrent Eon für die Arbeitsplätze in Dortmund hat. Das Geschäft der Energieriesen könnte aber Folgen für die Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Schwarzfahrer bekommen Hausverbot

Mehr Kontrollen im Dortmunder Nahverkehr

Fast 25.000 Schwarzfahrer pro Jahr und Einnahme-Verluste in Höhe von 4,5 Millionen Euro: Dortmunds Nahverkehrsunternehmen DSW21 geht mit mehr Kontrollen und neuen Konsequenzen gegen Schwarzfahrer vor. Von Peter Bandermann

Busse und Bahnen in Dortmund werden modernisiert

DSW21 will ab 2020 Busse und Bahnen austauschen

Der Auftrag zur Beschaffung 24 neuer Stadtbahnen ist raus. 2021 soll der Austausch der Bahnen beginnen. Zusätzlich wollen die Dortmunder Stadtwerke ab 2020 auch ihre Busflotte umstellen – auf Elektrowagen. Von Gregor Beushausen

Neue, moderne Stadtbahnen für Dortmund

Fahrgäste können Stadtbahnen bald selber absenken

DSW21 investiert 195 Millionen Euro in moderne Stadtbahnen in Dortmund. Während der Großteil der bisherigen Stadtbahn-Flotte modernisiert wird, werden 24 Fahrzeuge komplett neu gebaut – mit einigen Neuerungen Von Gregor Beushausen

Betrug beim Schwarzfahren in der U-Bahn

Bernd Meyer sollte zahlen, obwohl er nichts getan hatte

Bernd Meyer aus Dortmund sollte eine Strafe zahlen – fürs Schwarzfahren in der U-Bahn. Und das, obwohl er gar nicht schwarzgefahren war. Post von den Stadtwerken bekam er trotzdem. Von Viktoria Degner

DSW 21 will Druck auf Schwarzfahrer erhöhen

Ticketkontrollen sollen bald angekündigt werden

Dortmunds Nahverkehrsunternehmen DSW 21 erhöht die Zahl der Schwerpunktkontrollen gegen Schwarzfahrer und will die Einsätze der Kontrolleure in Zukunft öffentlich ankündigen. Von Peter Bandermann

Warnstreik im öffentlichen Dienst

Verdi-Warnung: „Wir können noch zulegen‘

Der Warnstreik im öffentlichen Dienst traf am Dienstag besonders viele Pendler. Busse und Stadtbahnen in Dortmund fielen aus. Die Autofahrer standen im Stau. Aber es gab auch wetterbedingte Streik-Ausnahmen. Von Oliver Volmerich

Warnstreik im öffentlichen Dienst

Hier ist am Dienstag Stillstand zu erwarten

Von Bus und Bahn über Müllabfuhr bis Kindergärten – der Warnstreik im öffentlichen Dienst von Kommunen und Bund an diesem Dienstag wird Folgen haben. Letzte Gewissheit gibt es dabei zwar nicht, wir haben Von Oliver Volmerich

Neue Sprachansagen bei der Stadtbahn

Lautsprecher bleiben vielerorts noch stumm

Die Dortmunder Stadtwerke wollen den Service in den Stadtbahnhöfen verbessern. Aufzüge sollen mit Sprachanlagen und weitere Bahnhöfe mit Zugansagen ausgestattet werden. Vorerst sind es aber nur jeweils zwei.  Von Gregor Beushausen

Von einer Übernahme der RWE-Töchter Innogy und Westnetz durch Eon wäre der Standort Dortmund mit Hunderten Arbeitsplätzen stark betroffen. Guntram Pehlke, Chef der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) als größtem Von Oliver Volmerich

In einigen deutschen Städten soll der öffentliche Nahverkehr kostenlos werden - so plant es zumindest die Bundesregierung, um Diesel-Fahrverbote zu verhindern. Doch würde das in Dortmund funktionieren? Von Thomas Thiel

In Dortmunds U-Bahnen kann man per Smartphone telefonieren und im mobilen Internet surfen – nicht selten verschwindet aber irgendwann der Empfang. Nun soll das Netz ausgebaut werden. Ohne, dass es die Von Michael Schnitzler

Ein Schandfleck ist der städtische Streifen an der Bornstraße im Dortmunder Norden schon seit Jahren. Nach der Rodung sieht der zugemüllte Autofriedhof nun noch trostloser aus. Busfahrer Bruno Weizmann

In Kantinen wird nicht nur Curry- oder Kohlwurst aufgetischt, sondern auch der neueste Büroklatsch. Dazu gehört zurzeit die Entscheidung der Stadtwerke, dass die Beschäftigten der Stadtmutter mehr fürs Von Gaby Kolle

Großer Bahnhof, viel Gesprächsstoff: Die Situation am Bahnhof Hörde stellt im Moment niemanden zufrieden. Das sind die aktuellen Probleme inklusive möglicher Wege, wie sie zu lösen sind. Von Felix Guth

Höhere Preise, neue Tickets, andere Preisstufen: Ab 1. Januar 2018 gibt es einige Veränderungen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) - und damit auch im Dortmunder Bus- und Bahnnetz. Wir beantworten die Von Verena Schafflick, Benedikt Reichel

Die Bezirksregierung Arnsberg hat 1,6 Millionen Euro für den Ausbau der Stadtbahn zwischen Brackel und Asseln genehmigt. Baubeginn soll schon 2018 sein. Der Ausbau hätte gleich mehrere Folgen. Von Andreas Schröter

Weil die Fahrerin eine Pause machen musste, war die Fahrt für die Passagiere eines Busses der Linie 450 am Samstag vorzeitig beendet. Die Fahrgäste, viele von ihnen auf der Heimreise vom BVB-Spiel, mussten Von Oliver Volmerich

Der Hotel-Boom in Dortmund reißt nicht ab: Nachdem die britische Hotelkette „Premier Inn“ einen Neubau am Hauptbahnhof ankündigte, will ein Aachener Investor ein weiteres Hotel bauen. An markanter Stelle. Von Gregor Beushausen

Busse und Bahnen der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) sind im Jahr 2017 wohl noch etwas unpünktlicher als in den Vorjahren. Derzeit stecken sie oft im dichten Vorweihnachtsverkehr fest, Bahnen sind fast Von Michael Schnitzler

Verspätungen im Stadtbahn-Verkehr

Auto prallte gegen Stadtbahn - zwei Verletzte

An der Bornstraße/Hildastraße ist es am Donnerstagabend zu einem folgenschweren Zusammenstoß gekommen. Ein Audifahrer aus Lünen prallte beim Wenden gegen eine Stadtbahn. Im Stadtbahnverkehr kam es zu Verspätungen. Von Michelle Goddemeier

Die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) sehen bis Ende 2022 tiefroten Zahlen entgegen. Unter anderem verhageln hohe Pensionsrückstellungen die Ergebnisse. DSW21 will die Reißleine ziehen - und mit einem Trick gegensteuern. Von Gregor Beushausen

Der BVB braucht dringend einen Sieg – und empfängt just am Samstag (25.11.) Schalke. Für den Weg zum Stadion gelten beim Revierderby wie immer spezielle Anreise-Regeln für BVB- und Schalke-Fans. In jedem Von Jana Klüh, Michael Schnitzler

Der Autofahrer wollte abbiegen, dann stieß er mit voller Wucht mit einer Straßenbahn zusammen: Ein Verkehrsunfall an der Münsterstraße forderte am Freitagnachmittag drei Verletzte. Der Unfallort ist mittlerweile Von Viktoria Degner

Eigentlich hatten die Anwohner der Schüruferstraße gehofft, dass die Haltestelle Schürener Straße bald wieder genutzt werden kann. Doch das kann noch lange dauern. Denn die Haltestelle steht am Rand einer Baugrube. Von Jörg Bauerfeld

Einsteigen, fahren, aussteigen - und dann kilometerscharf abrechnen. Per App. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) erprobt ein elektronisches Ticket. Für den Pilotversuch werden mindestens 3000 Testpersonen Von Gaby Kolle

„Grauer Betonklotz“ in Huckarde

Nachbarn ärgern sich über Dokom-21-Rechenzentrum

Zehn Millionen Euro hat Dortmunds Telekommunikationsdienstleister Dokom 21 in sein neues Rechenzentrum in Huckarde gesteckt. Nachbarn im Gewerbegebiet ärgern sich über den „grauen Betonklotz“ und fragen Von Michael Schnitzler

Fünf Autos hat ein Mann gerammt, als er am Freitag auf dem Körner Hellweg von der Fahrbahn abgekommen ist. Zwei Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. Umgeleitet wird der Verkehr jetzt über eine ziemlich Von Viktoria Degner

In der Nacht zu Freitag – um 1.30 Uhr – gab es einen Schaden an einer Wasserleitung der Dortmunder Netz GmbH (Donetz) in der Lindenhorster Straße auf Höhe der Hausnummer 94. Sechs Mehrfamilienhäuser und Von Uwe Brodersen

Die Dortmunder Stadtwerke sammeln Geld ein: Das Unternehmen will sich von Anteilen seiner Immobilie "Westfalentor 1" an der Ophoff-Kreuzung am Schnittpunkt von Märkischer Straße und B 1 trennen. Ein Käufer Von Gregor Beushausen

Probleme bei der H-Bahn: Am Mittwochmorgen ist die Schwebebahn, die auf dem Campus der Technischen Universität Dortmund verkehrt, zwischen den Haltestellen "Technologiezentrum" und "Dortmund-Universität"

Ein schickes neues Wohngebiet ist auf dem früheren Kasernengelände in Brackel entstanden. Und auch die Gewerbe-Vermarktung auf Hohenbuschei kommt voran: Die Unternehmensgruppe Hoff will alle vier Eckgrundstücke Von Oliver Volmerich

Durch Körne konnten am Dienstag für mehrere Stunden keine Stadtbahnen fahren. Ein LKW hatte am Dienstagvormittag an einer Unterführung des Wambeler Hellwegs die Oberleitung der Linie U43 beschädigt. Zwischen Von Thomas Thiel

Die Bartholomäus-Kirmes geht ab Freitag in ihr 658. Jahr. Die Zahl signalisiert Kontinuität, doch in diesem Jahr ändert sich vieles auf der Traditionskirmes vom 25. bis 28. August. Wir geben einen Überblick Von Holger Bergmann, Uwe von Schirp

250 Baustellen pro Jahr: Wer als Nahverkehrskunde mit Bussen durch Dortmund fährt, muss sich in Geduld üben. Verspätungen häufen sich. Aktuell ist die Lage so schlimm, dass die Busfahrer von DSW 21 bei Von Peter Bandermann

Keine Überdachung, keine Bank, kein Papierkorb. An der Bushaltestelle Iltisweg in Berghofen fehlt eigentlich alles, was Service für Fahrgäste bedeuten würde. Anwohnerin Anne Potthoff-Uniewski ärgerte Von Felix Guth

Der Herbst zieht ein und damit auch die traditionelle Castroper Kirmes. Von Freitag bis Montag werden rund 70 Schausteller auf und rund um den Marktplatz der Castroper Altstadt für das Vergnügen der Besuchern sorgen.

Sie sind lang und sie sind nagelneu. An der U-Bahn-Haltestelle Märkische Straße wurden jetzt sechs neue Fahrtreppen im XXL-Format in Betrieb genommen. Der Einbau war eine logistische Meisterleistung. Von Alina Meyer

Die Wittbräucker Straße wird ab Montag (17.7.) erneut zur Baustelle. Für rund zwei Wochen gilt dann noch einmal die Einbahnstraßenregelung, die 2016 über Monate den Verkehrsalltag im Dortmunder Süden bestimmt hatte. Von Felix Guth

Seit 2014 sucht die Duisburger Deutag einen neuen Standort für ihr Asphaltmischwerk an der Franz-Schlüter-Straße in Huckarde. Im Mai 2018 ist dort Schluss. Mit Hilfe der Wirtschaftsförderer ist ein Grundstück Von Gregor Beushausen

Bei Konrad Kuhl und seiner Frau Christa liegen die Nerven blank. Grund sind die nächtlichen Schienen-Reparaturen auf dem Wambeler Hellweg. "Ich habe sechs Nächte lang nicht geschlafen", schildert der Von Uwe Brodersen

Ab Montag, 24. Juli, ist die Schwerter Innenstadt für ein Jahr schwerer zu erreichen. Wegen des Umbaus der Bahnhofstraße ist sie für den Verkehr ab der Gasstraße bis zum Postplatz gesperrt. Die Folge: Von Heiko Mühlbauer, Fabian Paffendorf

Erste Konzerttermine stehen fest

So geht es mit der Phoenixhalle weiter

Die Phoenixhalle in Hörde soll Dortmunds neue Popkultur-Hochburg werden. Einen offiziellen Eröffnungstermin gibt es immer noch nicht. Doch die ersten Künstler sind ab November bereits gebucht. Wir blicken Von Felix Guth

Seit April standen sie an mehreren Stellen in der City: digitale Anzeigen in der Nähe von U-Bahn-Stationen, die über die Abfahrten der nächsten Bahnen informieren. In der vergangenen Woche jedoch wurden Von Michael Schnitzler

Früher stieg in Hörde der Dampf kochenden Stahls in die Luft, heute der Schweiß von 700 Sportlern: Am Phoenix-See steigt am Sonntag (2.7.) zum ersten Mal ein Triathlon, also die Verbindung von Schwimmen, Von Felix Guth

Autoscooter und Kettenflieger

Wissenswertes zur Henrichenburger Dorfkirmes

Zum 450. Mal jährt sich in diesem Jahr die Dorfkirmes in Henrichenburg. Das kleine, aber feine Volksfest, das nicht nur von den Henrichenburgern gerne besucht wird, beginnt am Freitag, 9. Juni, und endet

Wegen eines Unfalls war die Stadtbahn-Linie U42 am Mittwochmittag unterbrochen. Eine Bahn hatte auf dem Krückenweg den Wagen eines Paketdienstes touchiert. Eine halbe Stunde lang konnten drei Stationen Von Thomas Thiel

Der Sommer im Fredenbaumpark wird klangvoll: Zwischen Mai und September läuft der Musiksommer im grünen Herzen der Nordstadt. An 13 Sonntagen – und einem Montag – gibt’s im Musikpavillon Live-Musik – Von Jana Klüh

Die Stadtbahnlinie U41 war am Mittwochnachmittag für eine knappe Stunde unterbrochen. Ein Auto war in der Nordstadt nach ersten Erkenntnissen beim Abbiegen in eine Stadtbahn gefahren. Der Bahnfahrer wurde Von Thomas Thiel

Der dreimonatige Probebetrieb der H-Bahn an Samstagen hat aus Sicht der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) zu ernüchternden Ergebnissen geführt. Die SPD-Ratsfraktion will sich davon aber nicht beirren lassen: Von Gregor Beushausen

Wegen eines Verkehrsunfalls auf dem Körner Hellweg war am Freitagmittag die Stadtbahn-Linie U43 unterbrochen. Eine Bahn war mit einem Auto zusammengestoßen, es gab keine Verletzten. Jetzt läuft der Verkehr wieder. Von Dennis Werner

Ein Wasserrohrbruch sorgt für Verkehrsprobleme in der südlichen Innenstadt: Die Märkische Straße in Fahrtrichtung Hörde ist derzeit nur einspurig befahrbar. Für die Dauer der Reparatur bleibt auch die Von Dennis Werner

Transport weiterhin nicht möglich

E-Scooter und Busse erfüllen die Auflagen nicht

Bustüren bleiben für Fahrgäste mit einem Elektro-Scooter in Castrop-Rauxel weiterhin geschlossen. Denn laut Verkehrsbetriebe erfüllt kein Modell die Sicherheitsauflagen. Das ist allerdings nur die eine Von Mario Bartlewski