Eckhard Kneisel

Eckhard Kneisel

Mit dem neuen Bericht zur sozialen Lage werden die Lüner Stadtteile zum ersten Mal mit einem einzigen Wert vergleichbar: Dem Sozialindex. Der zeigt, wo die Situation sich verbessert – und wo nicht. Wir Von Marc Fröhling

Noch gut vier Wochen bis zur Bundestagswahl. Im Wahlkreis Hamm-Unna II kristallisiert sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Michael Thews (SPD) und Sylvia Jörrißen (CDU) heraus. Das sagt zumindest eine aktuelle Prognose.

Hände schütteln, diskutieren, Geschenke verteilen. Der Bundestagswahlkampf vor Ort kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Woher kommt es? Kaum jemand redet darüber, aber Studien belegen, dass fast Von Peter Fiedler

Bezirksregierung lehnte Antrag ab

Lünen klagt wegen Ausschluss aus Stärkungspakt

Die Stadt Lünen wird gegen die Ablehnung der Aufnahme in das dritte Paket des Stärkungspakts Stadtfinanzen klagen. Bis zu 35 Millionen Euro könnten sonst nämlich an Lünen vorbeigehen. Darüber hat Kämmerer Von Marc Fröhling

Der Rat der Stadt Lünen hat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, an der Klage gegen den vom Land Nordrhein-Westfalen geplanten Bau einer forensischen Klinik auf der RAG-Fläche der Victoria-Brache festzuhalten. Von Torsten Storks

Nordrhein-Westfalens Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) bietet der Stadt Lünen eine Zusammenarbeit beim Bau der neuen Forensik auf der Lüner Victoria-Brache an. Es soll weitere Gespräche über Von Torsten Storks

Die Düsseldorfer Landesregierung ist nicht bereit, für den von ihr geplanten Bau einer Forensik auf der Victoria-Brache im Gegenzug finanzielle Kompensationen an die Stadt Lünen zu leisten. Im festgefahrenen Von Torsten Storks

Das Land NRW will eine Forensik in Lünen bauen. Die Stadt will das mit einer Klage verhindern. Die Bürgergemeinschaft "Pro Victoria" ist gegen diese Blockade. Jetzt könnte Bewegung in die verhärteten Von Peter Fiedler

Der Stadtbezirk Mengede bekommt eine weitere Flüchtlingsunterkunft: 400 Zuwanderer sollen an der Mengeder Straße neben dem Einkaufszentrum untergebracht werden. Das teilte die Verwaltung am Mittwochnachmittag Von Beate Dönnewald

Flüchtlinge unterzubringen und zu betreuen, bleibt eine finanziell und menschlich fordernde Aufgabe. Die Stadt Lünen muss sie für den Haushalt 2016 in möglichst verlässliche Zahlen übersetzen. In unserer Von Peter Fiedler, Lukas Hansen