Edeka in Sölderholz kommt gut an

Erste Bilanz

Endlich wieder Einkaufen in Sölderholz: Seit einigen Wochen hat dort ein großer Supermarkt die Tore geöffnet. Jetzt zieht der Inhaber des Marktes ein erstes Zwischenfazit zum neuen Standort.

SÖLDERHOLZ

, 23.07.2014, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Edeka in Sölderholz kommt gut an

Marktleiter Marcel Decker in der Obst- und Gemüseabteilung des neuen Edeka-Marktes in Sölderholz.

Jetzt lesen

Ein geplantes Einkaufszentrum auf dem aktuellen Sportplatz der SF Sölderholz sorgte für ein Stocken der Planung. Erst das Aus des Projektes machte schließlich den Weg frei für den Bau des Edeka- Marktes. Und auf den haben die Lichtendorfer und Sölderholzer sehnlichst gewartet. In den südlichen Aplerbecker Ortsteilen gab es eine erhebliche Unterversorgung im Bereich des Einzelhandels. Sölde oder Geisecke waren die nächsten Einkaufsmöglichkeiten – für ältere Menschen eine Strapaze.

Jetzt lesen

Jetzt ist die Nahversorgungs-Lücke geschlossen. „Ich freue mich, dass es hier wieder einen Supermarkt gibt“, sagt Bezirksbürgermeisterin Barbara Blotenberg. „Zudem ist es ein gelungenes Bauprojekt“, so Blotenberg, die auch von der Innengestaltung begeistert ist.

Rund 40 Mitarbeiter sind an der Nelkenstraße angestellt, die sich um die Wünsche der Kunden kümmern – montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr.   

Schlagworte: