Edelstahlnachfrage bricht ein: ThyssenKrupp verlängert Ferien im Bochumer Werk

BOCHUM Wegen der einbrechenden Nachfrage nach Edelstahl muss ThyssenKrupp die Werksferien im Bochumer Nirosta-Werk auf vier Wochen verlängern.

von Ruhr Nachrichten

, 25.11.2008, 09:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Arbeiter im Bochumer Werk vor einem glühenden Stahlcoil. Die Nachfrage nach Edelstahl ist eingebrochen.

Ein Arbeiter im Bochumer Werk vor einem glühenden Stahlcoil. Die Nachfrage nach Edelstahl ist eingebrochen.

Auf Gehalt müssen die Mitarbeiter nicht verzichten. Die Werksferien sollen mit Überstunden und Zeitarbeitskonten verrechnet werden.