Ehemaliger Regierungspräsident folgt auf Tillmann Neinhaus

IHK Mittleres Ruhrgebiet

Nach rund 40 Jahren IHK-Arbeit im Ruhrgebiet – davon 15 in Bochum – verabschiedet sich Hauptgeschäftsführer Tillmann Neinhaus im Frühjahr 2011 von der IHK Mittleres Ruhrgebiet. Zu seinem Nachfolger bestellte die IHK-Vollversammlung schon jetzt den ehemaligen Arnsberger Regierungspräsidenten Helmut Diegel (54).

BOCHUM/WITTEN

15.09.2010, 10:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aufgrund seines bisherigen beruflichen Werdegangs ist Diegel mit zentralen IHK-Themen gut vertraut. So gab es nicht zuletzt in seiner Funktion als Regierungspräsident in Arnsberg von 2005 bis 2010 Schnittmengen in Bereichen wie Verkehr, Landesplanung, Stadtentwicklung und Umweltschutz. Zuvor war der gebürtige Hagener, der sein Jurastudium an der Ruhr-Universität Bochum absolvierte, 20 Jahre lang Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalen. Bis zum Jahr 2000 war Diegel Gesellschafter und Geschäftsführer von drei Unternehmen aus dem Automobil-Bereich. Dadurch kennt er die Sorgen, Wünsche und Vorstellungen der Unternehmen aus nächster Nähe.