Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ehrenamtliches Engagement mit der NRW-Sportplakette ausgezeichnet

BOCHUM Die Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen wird seit 1959 verliehen. Mit der Sportplakette wurden jetzt mit Hanne Ziemek und Klaus Brings auch zwei Bochumer Bürger ausgezeichnet.

10.02.2009
Ehrenamtliches Engagement mit der NRW-Sportplakette ausgezeichnet

Hanne Ziemek (Mitte) bekam die Sportplakette durch Innenminister Dr. Ingo Wolf und den Parlamentarischen Staatssekretär Manfred Palmen überreicht.

"Sport baut Brücken zu anderen Kulturen und festigt den Zusammenhalt unserer Gesellschaft", betonte NRW-Innen- und Sportminister Dr. Ingo Wolf in Dortmund. In Vertretung des Ministerpräsidenten verlieh Wolf im Casino Hohensyburg die Sportplakette des Landes an fünf Frauen und zwölf Männer, die über Jahrzehnte ihr Engagement im Sport in den Dienst der Gemeinschaft gestellt haben.Anerkennung für den Verein

Der Innenminister wies dabei auch auf das Programm "1000 x 1000 - Anerkennung für den Verein" hin. Damit wolle die Regierung gemeinsam mit dem Landessportbund die Sportvereine finanziell unterstützen, die sich für Integrationund Gesundheitsprävention einsetzen.

In Bayern geehrt

Klaus Brings ist seit 1983 Vorstandsmitglied des Landesverbandes Westfalen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. 1986 wurde er zum Vizepräsidenten und 1989 zum Präsidenten des Landesverbandes gewählt. Mit seinem Entwicklungsplan "Landesverband 2000" prägte Brings die Entwicklung der DLRG in Westfalen. Die Errichtung der gemeinnützigen "Stiftung Lebensrettung Westfalen" im Jahr 1999 ging auf seine Initiative zurück.Bundesverdienstkreuz

Seit 2006 ist Brings Ehrenpräsident auf Lebenszeit und damit gleichzeitig Mitglied des Landesvorstandes. Er bringt damit noch heute seine umfassenden Erfahrungen in die Arbeit des Landesverbandes ein. Klaus Brings ist Träger des Verdienstzeichens in Gold mit Brillant (der höchsten Auszeichnung der DLRG), der Ehrennadel des Landesverbandes Westfalen und - als erster Nichtbayer - Träger des Verdienstzeichens in Gold der Bayerischen DLRG. Im Jahre 2002 erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande.

DLV-Kulturwartin

Hanne Ziemek kam mit 15 Jahren zur Leichtathletik. Zunächst trat sie dem Verein TuS Querenburg bei und wechselte dann in den 70er Jahren zur LG USC Bochum. Zu dieser Zeit begann auch ihr ehrenamtliches Engagement für die Jugend.

Ziemek war lange Jahre Jugendwartin der Leichtathleten im Fußball- und Leichtathletik-Kreis Bochum, im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen und im Westdeutschen Leichtathletikverband. In den Jahren 1975 bis 1989 und 1993 bis 1997 übernahm sie diese Position zugleich im DLV. Anschließend war sie bis 2001 Vorsitzende des Bundesausschusses Jugend. In den Jahren 1979 bis 1981 war sie auch Kulturwartin des DLV. Während ihrer vielen internationalen Begegnungen bei Länderkämpfen und Europa- und Weltmeisterschaften lag ihr die Völkerverständigung besonders am Herzen.Ehrenamtliches Engagement

Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielt sie die FLVW- und DLV- Ehrennadeln in Silber und Gold, ebenso die Ehrenringe der beiden Verbände.