Eifersucht: Messerstiche in Unterkunft für Flüchtlinge

Haftbefehl gegen Angreifer

In einer Unterkunft für Asylbewerber ist ein 23-jähriger Syrer mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter festnehmen. Ein Richter hat am Dienstag einen Haftbefehl gegen ihn erlassen.

BRÜNNINGHAUSEN

, 11.01.2016, 09:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eifersucht: Messerstiche in Unterkunft für Flüchtlinge

Container für Flüchtlinge an der Mergelteichstraße während der Bauzeit im März 2015.

Aktualisierung, Dienstag, 15.22 Uhr:

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft vor wenigen Minuten mitteilten, wurde der Beschuldigte am Dienstag dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Dortmund vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Bei der Vernehmung gab der mutmaßliche Täter an, sich an das Geschehen nicht erinnern zu können. Der Geschädigte konnte aufgrund der intensivmedizinischen Maßnahmen bislang nicht vernommen werden. Nach Auskunft der Ärzte ist sein Zustand stabil, es bestehe keine Lebensgefahr.

Erste Meldung, Montag, 9.53 Uhr: 

"Am heutigen Morgen gegen 3.40 Uhr ist es in einer Asylbewerberunterkunft in Dortmund-Brünninghausen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei syrischen Staatsangehörigen gekommen", berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagvormittag in einer Pressemitteilung. Hintergrund sei eine Beziehung zwischen dem Opfer und der Ehefrau des mutmaßlichen Messerstechers.

Mordkommission ermittelt

Dieser habe den 23-jährigen Mann in der Nacht zu Montag mit einem Küchenmesser lebensgefährlich verletzt. Er habe vermutlich aus Eifersucht gehandelt und dem Opfer mehrere Stiche zugefügt. "Das kann überall so passieren", sagte Staatsanwältin Sandra Lücke über den Tatort an der Mergelteichstraße. Eine Mordkommission ermittelt wegen versuchter Tötung.

Am Dienstag (12.1.) soll der 27-Jährige einem Untersuchungsrichter vorgeführt werden. Zeugen benötigt die Mordkommission für die weiteren Ermittlungen nicht mehr. Die Asylbewerber-Unterkunft an der Mergelteichstraße ist im Frühjahr 2015 eröffnet worden.