Ein Blumenladen an der Baustelle

Interwiev

Große Baustellen sind oft eine Belastung für die anliegenden Geschäfte. Auch Florist Jochen Schwirkmann bekommt das zu spüren. RN-Redakteurin Ines Maria Eckermann hat mit ihm gesprochen.

BOCHUM

21.11.2013, 17:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit dieser Maschine wird der Tunnel gebaut.

Mit dieser Maschine wird der Tunnel gebaut.

Einige kommen natürlich immer noch her. Aber gerade ältere Kunden wissen momentan nicht, wie sie ohne eine Ampel oder einen Überweg über die Straße kommen sollen.

Schon. Als das selbe auf der Oskar-Hoffmann-Straße passiert ist, war das für die Läden schwierig, vor allem für die neueren. Wir sind zum Glück schon lange hier. Aber es wird einfach gerade an sehr vielen Stellen in der Gegend gebaut.

Einer, der immer mit einem Sattelschlepper kommt, kann momentan nicht hier ran fahren. Die mit den 7,5 Tonnern fahren, parken aber einfach um die Ecke.

Der Informationsfluss, ist in Ordnung. Es wird viel abgesprochen, damit das mit der Anlieferung geht.