Ein Dorf feiert drei Tage lang - Markus Esser neuer König

Husener Dorffest

Es war Punkt 16.40 Uhr, als Husen einen neuen König bekam: Beim 294. Schuss fiel der Vogel beim Husener Dorffest am Samstagnachmittag. Der neue Schützenkönig heißt Markus Esser.

Husen

von Von Thilo Kortmann

, 02.09.2013, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach dem Königsschießen beim Husener Dorffest ließ sich Markus Esser als neuer König feiern..

Nach dem Königsschießen beim Husener Dorffest ließ sich Markus Esser als neuer König feiern..

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Husener Dorffest

Drei abwechslungsreiche Tage bot das Husener Dorffest. Neben einem Kinderfest und einer Kranzniederlegung gab's auch ein spannendes Königsschießen.
02.09.2013
/
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des dreitägigen Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des dreitägigen Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des dreitägigen Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des dreitägigen Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des dreitägigen Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des dreitägigen Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des dreitägigen Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Veranstalter des Husener Dorffestes.© Foto: Oliver Schaper
Das Königsschießen beim Husener Dorffest entwickelte sich zu einer spannenden Angelegenheit.© Foto: Thilo Kortmann
Das Königsschießen beim Husener Dorffest entwickelte sich zu einer spannenden Angelegenheit.© Foto: Thilo Kortmann
Das Königsschießen beim Husener Dorffest entwickelte sich zu einer spannenden Angelegenheit.© Foto: Thilo Kortmann
Das Königsschießen beim Husener Dorffest entwickelte sich zu einer spannenden Angelegenheit.© Foto: Thilo Kortmann
Das Königsschießen beim Husener Dorffest entwickelte sich zu einer spannenden Angelegenheit.© Foto: Thilo Kortmann
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Veranstalter des Husener Dorffestes an drei Tagen auf die Beine gestellt.© Foto: Marissa König
Schlagworte

„Ich habe Holz gemacht“, freute sich Kaiser Andreas I. allerdings noch wenige Minuten zuvor beim 264. Schuss. Die Zuschauer hatten es sich derweil unter einem Schirm oder am Bierstand gemütlich gemacht, um die spannende Entscheidung um den neuen König mitzuerleben. Einige beobachteten das Schießen konzentriert durch ein Fernglas, andere sorgten mit Laola-Wellen für Stimmung.

Die 20 bis 25 Schützen schenkten sich nichts beim Königsschießen, während im Festzelt schon mal die Band „Exxited“ für die lange Partynacht probte, amüsierten sich die Kinder auf den Karussells und Jahrmarktständen. Währenddessen trat Markus Esser zum 294. Schuss an: Ein präziser Schuss und der Rumpf des Vogels segelte zu Boden. Der Jubel war riesig. Doch auch schon am Freitagnachmittag ging es hoch her auf dem Festgelände. Die Kolpingsfamilie Husen sorgte mal wieder für ein tolles Angebot für Jung und Alt. Nach dem kurzweiligen Kindernachmittag, bot ab 18 Uhr ein Neunmeter-Schießen im Festzelt die richtige Festatmos-phäre. Den Titel, einen Wanderpokal und ein 50-Liter-Fass, holte unter den Augen der über 400 Zuschauern das Team „Dynamo Tresen“.

Am Sonntag ging es ab 9.30 Uhr mit einer ökumenischen Messe in der katholischen Kirche sowie einer Kranzniederlegung am Ehrenmal weiter. Beim anschließenden Frühschoppen mit Blasorchester sorgte Bezirksbürgermeister Rüdiger Schmidt für den offiziellen Fassanstich. Zudem wurde der neue Schützenkönig Markus Esser samt seiner Königin proklamiert. Der große Festumzug startete gegen 14.30 Uhr. Abschließend fand am Abend der große Zapfenstreich am Ehrenmal statt.

Schlagworte: