Ein gelber Löwe für den Sieger

15.03.2020, 17:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schon am ersten Tag bekam Maximilian Schachmann einen gelben Plüsch-Löwen. Dieser zeigte: Der deutsche Radrenn-Profi hatte die erste Strecke des Rennens Paris-Nizza in Frankreich gewonnen. Und auch in den Tagen danach durfte er jeden Tag mit dem Löwen in der Hand jubeln. Nach sieben Tagen war am Samstag klar: Er war bei dem langen Rennen der Gesamtsieger! „Das ist ein unglaubliches Gefühl - ich habe Paris-Nizza gewonnen!“, jubelte er. dpa