Ein kalter Fall

Anne Holt

Kalte Fälle oder auch "Cold Cases", das sind Fälle, die noch nicht aufgeklärt wurden, aber schon eine ganze Zeit zurück liegen. Mit solch einem "kalten Fall" soll sich in Anne Holts neuem Krimi der junge, eigenbrötlerische Polizist Henrik Holme in Oslo beschäftigen. Dabei würde er viel lieber mit seinen Kollegen einen aktuellen, sehr brisanten Fall aufklären.

30.04.2017, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Denn mitten in der norwegischen Hauptstadt detonierte eine Bombe. Offenbar gezündet von islamischen Terroristen, jungen Norwegern, die konvertiert und dann radikalisiert worden sind. Aber seine Chefin schickt Holme zu Hanne Wilhelmsen, der ehemaligen Kommissarin mit dem großen Ruf, die aber seit ihrem letzten Einsatz im Rollstuhl sitzt.

Grandioser Krimi

Zusammen sollen sie den Fall eines verschwundenen jungen Mädchens aus den 90er-Jahren neu aufrollen. Aber da ist auch noch Hannes ehemaliger Kollege Billy, der Angst um seinen Sohn hat, weil dieser möglicherweise in islamistische Kreise geraten ist.

Wieder ein grandioser Krimi von Anne Holt, fast unheimlich nah an aktuellen Ereignissen.

Anne Holt: Ein kalter Fall, 432 S., Piper, 22 Euro, ISBN 978-3-492-05471-3.