Ein Restaurant vom Pech verfolgt

Zur Waldesruh

APLERBECK Den Besitzern des Restaurant "Zur Waldesruh" ist nicht zum Lachen zumute. Erst verschwand ihr Haus hinter einem Lärmschutzwall, dann wurde die Straße umbenannt und schließlich wurde ein fast namensgleiches Gasthaus geschlossen.

von von Jörg Bauerfeld

, 05.03.2010, 16:38 Uhr / Lesedauer: 2 min
Peter und Silvia Lehr müssen im Moment ihre Gäste regelrecht in ihr Restaurant »Zur Waldesruh« lotsen.

Peter und Silvia Lehr müssen im Moment ihre Gäste regelrecht in ihr Restaurant »Zur Waldesruh« lotsen.

Mit „Düne“ meint er den hohen Lärmschutzwall, der das Restaurant von der B236 trennt. „Mann sieht uns nicht mehr“, so Lehr. Sehen ist in diesem Fall das eine, Finden das andere. Denn das Haus, das ehemals an der Berghofer Straße lag, liegt jetzt an der Kleinen Berghofer Straße. Eine Umbenennung, hervorgerufen durch den Bundesstraßen-Neubau. Aber selbst wenn man die neue korrekte Adresse hat, sucht man die Waldesruh vergebens. Denn weder auf einem Stadtplan noch mit einem „Navi“ ist das Restaurant an der Kleinen Berghofer Straße 3 zu finden. 

„Ich musste schon an die Hauptstraße rennen und die Gäste heranwinken“, so Silvia Lehr, die mit ihrem Mann die Waldesruh im Jahr 2001 erworben hat. „Selbst nach einer telefonischen Beschreibung haben es die Gäste schwer, uns zu finden.“ Eigentlich sollte das schon genug sein, um die Brocken hinzuschmeißen, aber die Familie Lehr hat dickes Sitzfleisch. „So langsam reicht es aber wirklich“, so Peter Lehr und meint damit einen weiteren Rückschlag für sein Haus. Das kam durch die Schließung des „Haus Waldesruh“, das liegt im Aplerbecker Wald, nur wenige Kilometer vom Restaurant „Zur Waldesruh“ entfernt.  

Schon immer gab es zwischen den Häusern Verwechselung, die Namensgleichheit lässt grüßen. Als die Schließung des „Haus Waldesruh“ durch die Medien ging, „glaubten alle, wir hätten zu gemacht“, sagt Silvia Lehr. Zahlreiche Stammgäste hätten zum Hörer gegriffen und nachgefragt. „Wenn man es nicht besser wüsste, man könnte meinen, es wäre ein Verschwörung“, sagt Peter Lehr. „Aber wir sind noch da, sind noch erreichbar, haben geöffnet und bieten auch weiterhin eine gehobene Deutsche Küche.“ Und für alle, die das Restaurant anfahren wollen: Von der B236 in die Tiefe Mark einbiegen, dann scharf links in die Kleine Berghofer Straße – nach ca.30 Metern liegt das Restaurant „Zur Waldesruh“ auf der rechten Seite.www.restaurant-zur-waldesruh.de 

Restaurant "Zur Waldesruh" auf einer größeren Karte anzeigen