Ein Toter bei Wohnungsbrand in Bottrop - drei Bewohner gerettet

Feuerwehr Bottrop

In der Nacht auf Donnerstag ist die Bottroper Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand ausgerückt. Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses konnte nicht mehr gerettet werden.

11.03.2021, 06:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zur Unfallstelle.

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zur Unfallstelle. © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Donnerstagfrüh gegen 2.30 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Wohnungsbrand zur Straße Im Fuhlenbrock alarmiert. Dort brannte es in der Erdgeschosswohnung. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr leiteten eine Personensuche mit mehreren Atemschutztrupps ein und löschten das Feuer. Drei Personen aus dem ersten Obergeschoss wurden mit einer Steckleiter in Sicherheit gebracht. Zudem sicherten die Feuerwehrkräfte den Treppenraum.

Anwohner wiesen auf Person in Erdgeschosswohnung hin

Ein weiterer Trupp führte die Belüftung des Gebäudes durch, um eine weitere Rauchausbreitung auf das Wohngebäude zu verhindern. Es sollte sich nach ersten Angaben durch Anwohner noch eine Person in der Brandwohnung befinden. Die Einsatzkräfte konnten den 75-Jährigen leider nur noch tot in den Räumlichkeiten der Erdgeschosswohnung auffinden.

Gegen 4.15 Uhr wurde der Einsatz beendet. Die Feuerwehr Bottrop war mit ca. 40 Kräften der Berufsfeuerwehr, Freiwilligen Feuerwehr Fuhlenbrock, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Eigen an der Einsatzstelle.

ots

Lesen Sie jetzt