Ein Trio neu in Thüringen

10.07.2007, 11:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Teistungen Torwart Philipp Heerwagen kam nach seiner Ellenbogen-OP gestern im Trainingslager an. Der Heilungsverlauf ist äußerst positiv, so dass Heerwagen schon wieder schneller in das Training einsteigen kann als ursprünglich geplant.

Heute soll ein weiteres Trio nach Thüringen anreisen. Auch wenn Benjamin Auer und Mergim Mavraj (beide nur Lauftraining) sowie Danny Fuchs nicht an den regulären Einheiten teilnehmen können, sollen sie die restliche Zeit in Teistungen nutzen, um sich möglichst schnell in die Mannschaft zu integrieren.

Nachdem Oliver Schröder am Samstag gegen Split noch pausierte, stieg der 27-Jährige am Montag wieder voll in das Mannschaftstraining ein und soll auch am Mittwoch gegen RW Erfurt zum Einsatz kommen.

Nachdem am Sonntagnachmittag trainingsfrei war, standen am Montag drei Einheiten auf dem Programm. Auch am heutigen Dienstag wird Trainer Marcel Koller seine Mannschaft drei Mal auf den Trainingsplatz bitten.

Als nicht optimal bezeichnet Marcel Koller die Tatsache, dass ihm derzeit lediglich 16 Feldspieler zur Verfügung stehen. «Ich würde gerne mal Elf-gegen-Elf spielen, damit die Laufwege möglichst schnell automatisiert werden.»

«Ich glaube, dass wir uns sowohl in technischer Hinsicht als auch im Bereich der Beweglichkeit der einzelnen Spieler gegenüber der letzten Saison verbessert haben», zog Koller ein erstes kleines Zwischenfazit. CA