Eine Idylle wie im Bilderbuch

Im Kino

So stetig wie Nicholas Sparks den Buchmarkt mit herzzerreißenden Liebesgeschichten versorgt, folgen auch die Verfilmungen. Neu im Kino ist "The Choice - Bis zum letzten Tag", eine nicht so neue Variation über die große Liebe und eine harte Prüfung.

14.03.2016, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Idylle wie im Bilderbuch

Tierarzt Travis (Benjamin Walker) mit seinem Hund. Der Arzt verliebt sich in seine Nachbarin Gabby.

Tierarzt Travis (Benjamin Walker) verguckt sich in seine Nachbarin Gabby (den blonden Engel Teresa Palmer). Die Medizinerin gibt ihm gehörig Kontra, das reizt Travis umso mehr. Über süße Hundewelpen kommen sie sich näher. Ein Kuss, eine heiße Nacht, und Gabby hat vergessen, dass sie mit einem Anderen zusammen ist.

Heile Welt

Sommer, Sonne, Strandhaus. Wir bewegen uns im Milieu sorgenfreier Existenzen der oberen Mittelschicht. Keimfreie, makellose Nettmenschen genießen romantische Abende unterm Sternenzelt - Idylle wie im Bilderbuch. Und die Liebe macht das Leben noch traumhafter.

Der Film von Ross Katz bedient die Lust, sich weg zu träumen in eine heile Welt, wo das Glück um die Ecke wohnt, Sehnsucht Erfüllung findet und Herzen im gleichen Takt schlagen. Wie im "Bianca"-Heft, wie bei Rosamunde Pilcher. Der Weg ins Glück will erkämpft sein, also baut ein Routinier wie Sparks ein paar Hürden auf.

Sparks greift zur Schicksalskeule

Travis' Brautwerbung klappt erst mit Verzögerung, dann geht es schnell. Erst die Hochzeit, dann Kuschelrock, schon haben die Mustermanns zwei Kinder. Alles scheint perfekt, geradezu penetrant perfekt. Bis Sparks zur Schicksals-Keule greift: Gabby hat einen Unfall, Travis steht vor einer schweren Entscheidung. Auf der Leinwand wird geheult, am Grab seiner Mutter holt Travis zur Fürbitte aus. Wer nah am Wasser gebaut ist, greift zum Taschentuch.

So ausrechenbar die Handlung des Tränentreibers konstruiert ist, man drückt Travis den Daumen. Seine Gabby ist nun wirklich ein Goldstück. Naives Gebrauchskino nach bewährter Schmacht-Formel.