Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Einfach super hier"

ASSELN Schon von der Straße hören Besucher die Musik: "Ich will wieder an die Nordsee, ich will zurück nach Westerland". Die Oldie-Night der Asselner Vereinsgemeinschaft (AVG) hat begonnen, und die Band "hi-Five" bringt die Gäste mächtig in Schwung.

von Von Alina Sobotta

, 05.11.2007
"Einfach super hier"

<p>Sorgte für beste Party-Stimmung bei der Asselner Oldie-Night: Die Band "hi-Five" spielte Hits von Robbie Williams, Bon Jovi und vielen anderen.</p>

Das komplette Publikum in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums singt den Hit der "Ärzte" mit.  Gleich zwei Jubiläen gibt es zu feiern: Die AVG wird 25 Jahre alt, und die Oldie-Night gibt's zum 15. Mal.

Viele Besucher nutzen den Platz vor der Bühne für die eine oder andere ausgefallene und ausgelassene Tanzeinlage. Irgendwann ertönt das allen bekannte WM-Lied "54, 74, 90, 2010" von den "Sportfreunden Stiller".

"Die Band macht das toll!"

Die Menge tobt. Die Stimmung ist ausgelassen. Und beim Refrain hüpft noch der Älteste. "hi-Five" lassen keine Langeweile aufkommen und heizen dem Publikum mit Hits von Robbie Williams, "Queen", Bon Jovi und vielen anderen Künstlern mächtig ein.

"Es ist einfach super hier", freut sich eine junge Frau, "die Band macht das echt toll". Später stehen die "Star-Beats" auf der Bühne, die aus Mühlheim anreisten.

Ohrwürmer aus den vergangenen Jahrzehnten

Die fünf Musiker bringen echte Club-Atmosphäre in die Aula, indem sie unvergessene Ohrwürmer aus den vergangenen und erfolgreichen Musikepochen spielen. Ihre "Fabulous 50s, 60s & 70s-Revue" führt die Gäste in die drei goldenen Jahrzehnte der Rockmusik zurück. Lieder von den "Los Bravos", "Kings", der "Spencer Davis Group" und vielen mehr bringen die Menge in Feierlaune. Die Oldie-Night präsentierte sich als ein großes Highlight. Rund 520 Besucher singen und tanzen. "Ich bin vollauf zufrieden", sagt Ulrich Begemann, Vorsitzender der AVG. "Schön, dass so viele Leute gekommen sind."

Schlagworte: