Elmar Kampshoff

Elmar Kampshoff

Alle Signale stehen positiv für ein Bauprojekt am Pferdemarkt, das 16 Wohneinheiten schaffen soll. Doch es findet nicht nur Zustimmung. Von Thorsten Ohm

C-Beiträge

Alle zahlen weiter

Die Stadtverwaltung wollte die C-Beiträge abschaffen. Doch mit diesem Vorhaben scheiterte sie an den Fraktionen von CDU und SPD. Von Thorsten Ohm

Als Radfahrer auf Tour per App die Übernachtung buchen, per Smartphone dann die Tür zu einer ungewöhnlichen Unterkunft direkt an der Berkel öffnen – das und vieles mehr könnte im Stadtpark in Vreden Wirklichkeit werden. Von Thorsten Ohm

Streit um NS-Vergangenheit

Eine Müller-Armack-Straße für Vreden?

In die spürbare Vorfreude auf die Tagung „70 Jahre Soziale Marktwirtschaft“ schien sich der Bürgerantrag gut einzufügen, den Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch mit Wohlwollen in die Runde der Ratsmitglieder Von Thorsten Ohm

Förderanträge gestellt

Jugendhäuser sollen umziehen

Das Jugendhaus 4u an der Gartenstraße und das Juma an der Mauerstraße ziehen um. Gleich drei Ausschüsse votierten am Donnerstagabend jeweils einstimmig für den Umzug an den ehemaligen Standort der Georgschule. Von Christian Bödding

Ausschussmehrheit dagegen

Kein Verbrauchermarkt

Der Bauausschuss wollte erst gar keine Zweifel aufkommen lassen: Er hat einem neuen Verbrauchermarkt an der Stadtlohner Straße planerisch den Riegel vorgeschoben. Dass die Ausschussmitglieder dennoch Von Thorsten Ohm

Baugebiet Schulze Wissing

Die Durchfahrt bleibt gesperrt

Mit oder ohne Sperrungen? Zwei gegensätzliche Anträge aus dem Baugebiet Schulze-Wissing standen einander gegenüber. Verwaltung und Politik haben jetzt eine Entscheidung gefunden. Von Thorsten Ohm

Daran soll sich etwas ändern: Wer bislang Altholz und Sperrmüll anlieferte, hat pro Ladung gezahlt unabhängig von der Menge. Getrennt wurde nur nach Kofferraum oder Anhänger, egal, wie groß der war. Jetzt Von Thorsten Ohm

Lüntener Feld/Ammeloe

Brachvogel bremst Windpark

Eigentlich sollte am Montagabend die Tinte unter drei Durchführungsverträgen trocknen. Endgültig grünes Licht gab es aber nur für zwei von drei Windparks. Ein Vogel könnte stattdessen für den dritten Von Thorsten Ohm

Anlieger sollen gehört werden

Extra-Spur oder eigener Weg für Radler?

Bürgersteig, Parkstreifen, Fahrbahn: So soll der Ausbau der Zwillbrocker Straße erfolgen. Was daran die Wogen im Bauausschuss hoch schlagen ließ, zeigt sich beim Blick aufs Detail. Von Thorsten Ohm

Sie wollen den Wochenmarkt noch nicht aufgeben: Die Vredener Ratsmitglieder haben sich einstimmig dafür ausgesprochen, noch einmal einen letzten Anlauf zu unternehmen. Von Thorsten Ohm

Ein neues Essgeschirr kaufen, einen Kochtopf oder eine Kaffeemaschine, das kann eine große Hürde für Menschen darstellen, die finanziell nicht auf Rosen gebettet sind. Ein neues Angebot soll in Vreden Von Thorsten Ohm

Eine Mehrheit gab es. Doch vier von fünf Fraktionen verweigerten dem Haushaltsplan 2016 am Dienstag in der Sitzung des Vredener Rates ihre Zustimmung - einem Zahlenwerk, mit dem die Stadt in noch nicht Von Thorsten Ohm

Der Bau einer neuen Straße zwischen dem Indus-triegebiet Gaxel und der Baumwollstraße soll wieder auf die politische Tagesordnung rücken. Die Vredener Wirtschaftsvereinigung hat dazu einen Antrag gestellt, Von Thorsten Ohm

Die Stadt will mit provisorischen Maßnahmen das Tempo der Autofahrer auf dem nördlichen Abschnitt der Lärchenstraße drosseln. Weitergehenden Forderungen der Anwohner erteilten Verwaltung und Bauausschuss Von Thorsten Ohm

Schneller ginge es jetzt ohnehin nicht mehr. Doch richtig zufrieden wirkten die Anwohner des Baugebiets Schulze-Wissing nicht, als sie die Sitzung des Bauausschusses verließen – obwohl sie gerade erfahren Von Thorsten Ohm

FDP-Antrag scheiter

Rat hält am Domhof Kurs

Was Heinrich Noldes da im öffentlichen Teil der Ratssitzung nur andeuten mochte, reichte den anderen Fraktionen nicht: Sie lehnten am Mittwochabend einen Antrag der FDP zum Thema Domhof ab. Von Thorsten Ohm

Viele Vredener haben sich an diesen Begleiter gewöhnt: Ein Friedhofsgärtner begleitet jede Beerdigung. Doch was auch den Bestattern durchaus recht ist, ist als Service nicht eben billig, meinten nicht Von Thorsten Ohm

Sie sollen Gewerbesteuer in die Stadtkasse fließen lassen und Arbeitsplätze schaffen, die Vielfalt der Branchen vergrößern und ihre Flächen möglichst nachhaltig nutzen: Wenn eine Firma all das erfüllen Von Thorsten Ohm

Ausschuss hat getagt

Fahrplan für strikten Sparkurs

Ob am Ende ein nennenswerter Betrag steht oder ob es nur zum sprichwörtlichen Tropfen auf dem heißen Stein reicht? Darüber gingen die Meinungen im Hauptausschuss bereits auseinander, noch bevor es am Von Thorsten Ohm