Eltern fordern Garantie bis 2014

Wichlinghofer Grundschule

WICHLINGHOFEN Um ihre Schule langfristig zu erhalten, suchen die Eltern der Wichlinghofer Grundschule nun den direkten Draht zur Stadtspitze. In einem Brief fordert die Schulpflegschaft eine Bestandsgarantie für die nächsten vier Jahre. Ihr Argument: Die hohe Qualität der Schule.

von Von Peter Bandermann

, 16.11.2009, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Elternvertreter der Wichlinghofer Grundschule sorgen sich wegen geringer Schülerzahlen und Haushaltsloch um die Zukunft.

Die Elternvertreter der Wichlinghofer Grundschule sorgen sich wegen geringer Schülerzahlen und Haushaltsloch um die Zukunft.

Martina Hempel zeigt im Namen der Eltern Verständnis für die Haushaltslage der Stadt und auch für den damit verbundenen Aufschub des Schulneubaus. Bei einer Begehung der Schule seien keine maßgeblichen Baumängel festegstellt worden. Auf einem „vorbildlichen Entwicklungsstand“ seien die Gestaltung des Schulgebäudes und -geländes, wie es in einer Qualitätsanalyse der Schulen in NRW heißt. „Daher sind wir zuversichtlich, dass unsere derzeitigen und zukünftigen Schüler auch in den nächsten Jahren in diesem Gebäude gemeinsam leben, lernen und lachen können“, so Hempel.

Im November hatten 25 Eltern ihre Kinder an der Wichlinghofer Grundschule angemeldet. Somit wäre die Schule im Schuljahr 2010 / 2011 im ersten Schuljahr einzügig.

Schlagworte: