Emil Nolde

Emil Nolde

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Soest eine Hochburg der Expressionisten. Das spiegelt sich in der großartigen, sehr üppigen Ausstellung „Wilhelm Morgner und die Junge Kunst in Soest“ im Wilhelm-Morgner-Museum Von Julia Gaß

Die Bilder von Emil Nolde mögen alle. - Komisch, dass nur wenige Museen den 150. Geburtstag des Malers am 7. August feiern. In Noldes norddeutscher Heimat haben sich acht Museen zusammengeschlossen, um Von Julia Gaß

Museumsbesucher fühlen sich selten so stark zu Werken hingezogen wie im Angesicht der Skulpturen des Krefelder Künstlers Ingo Ronkholz. In die Plastik, die jetzt in Bochum zu erleben ist, würde man am Von Max Florian Kühlem

Anlässlich des 100. Todestags von Auguste Rodin und Edgar Degas zeigt das Von-der-Heydt-Museum Wuppertal noch bis zum 26.2. die Doppelausstellung "Degas & Rodin - Giganten der Moderne". Sie gehören zu Von Fabian Paffendorf

Das nordische Wolkenpanorama von Emil Nolde ist ein zum Verlieben schönes Bild. 1926 malte der Schleswig-Holsteiner die "Weißen Wolken". Sie gehören zur Sammlung von Adalbert und Thilda Colsmann, aus Von Julia Gaß

Wenn man Wilfried Utermann nach seinem Lieblingswerk auf der Art Cologne fragt, weiß der Dortmunder Gallerist so schnell keine Antwort. Von den Kunstwerken, die er mit nach Köln genommen hat, ist das Von Bettina Ansorge

Da muss erst der ehemalige Dortmunder Oberbürgermeister, Kulturdezernent und Chef der Museen kommen, damit im Dortmunder U-Turm mal eine richtig prächtige Ausstellung zu sehen ist. 200 „Meisterwerke“ Von Julia Gaß

Im Mai läuft die Kultur traditionell zur Hochform auf. Das Klavier-Festival und die Konzerthäuser im Saisonendspurt locken die Klassikfreunde, die Ruhrfestspiele Recklinghausen und der Dramatikerwettbewerb Von Julia Gaß, Bettina Jäger

Rund 12.000 Besucher mehr als im Vorjahr besuchten 2014 den U-Turm: Das Leitungs-Team des Kunst- und Kreativzentrums zog am Mittwoch eine gute Bilanz. Und was sie an Ausstellungen und Events für 2015 Von Tilman Abegg