Emotionaler Facebook-Post: Tochter verliert Mutter bei Verkehrsunfall - sie sucht den Fahrer

Unfall

Eine Feuerwehrfrau wird zu einem Unfallort gerufen und muss Schreckliches erkennen: Ihre Mutter wurde in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt. Nun sucht sie nach dem Unfallverursacher.

09.09.2020, 06:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mithilfe eines Facebook-Posts sucht eine Frau nach dem Verursacher des Unfalls, bei dem ihre Mutter ums Leben kam (Symbolbild)

Mithilfe eines Facebook-Posts sucht eine Frau nach dem Verursacher des Unfalls, bei dem ihre Mutter ums Leben kam (Symbolbild). © picture alliance/dpa

Es sind Bilder, die erahnen lassen, was für ein schwerer Unfall sich ereignet haben muss: In einem Facebook-Post ist ein vollkommen zerquetschter Kleinwagen zu sehen. Die Worte der Verfasserin des Beitrages machen das Grauen nur noch realer:

“An den Mercedes Fahrer der den Unfall mit Todesfolge am 27.08.2020 auf der B70 verursacht hat. Ich hoffe Du liest diesen Beitrag. Schau Dir die Bilder ganz genau an damit Dir bewusst wird was Du angerichtet hast.” Der Beitrag wurde von Karina Dirks verfasst: Sie hat Ende August bei einem schweren Verkehrsunfall im niedersächsischen Landkreis Leer ihre Mutter verloren.

Freiwillige Feuerwehr: Tochter wird zur Unfallstelle gerufen

Das Tragische: Als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr wurde Karina Dirks zur Unfallstelle gerufen. Vor Ort erkennt sie sofort den vollkommen zerstörten Wagen ihrer Mutter, die den Unfall nicht überlebt hat. Nun sucht sie via Facebook nach dem Unfallverursacher - dieser hatte sich nämlich an dem besagten Tag von der Unfallstelle entfernt.

Mit dem Aufruf hofft Karina Dirks nun, zu erfahren, was sich am Tag, als ihre Mutter starb, abgespielt hat. Denn nicht nur sie und ihre Schwester haben ihre Mutter an diesem Tag verloren, auch ihre Kinder haben ihre Großmutter verloren.

Wie die “Bild”-Zeitung berichtet, geht die Polizei nach Befragungen von Unfallzeugen davon aus, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen grauen oder anthrazit-farbigen Daimler-Benz mit Stufenheck und eckigen Rücklichtern handelt.

RND/liz

Lesen Sie jetzt