Emscherbrücke "Porta Westfalica" fast fertig

Hoetgerpark

Ein wichtiges Stück des „neuen“ Hörde ist seit gestern einen entscheidenden Schritt voran gekommen. Im Hoetgerpark haben Arbeiter mit Hilfe großer Kräne das letzte noch fehlende Stück der Brücke „Porta Westfalica“ eingesetzt.

HÖRDE

von Von Felix Guth

, 15.12.2012, 06:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beim Aufbau der Emscherbrücke "Porta Westfalica" brauchen die Arbeiter Fingerspitzengefühl.

Beim Aufbau der Emscherbrücke "Porta Westfalica" brauchen die Arbeiter Fingerspitzengefühl.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aufbau der Emscherbrücke "Porta Westfalica"

Drei Kräne waren von Nöten, um das Mittelstück der Emscherbrücke "Porta Westfalica" im Hörder Hoetgerpark einzusetzen. Die insgesamt 97 Meter lange Brücke schlägt einen neuen Weg über die Emscher und verbindet Phoenix-West und den Phoenix-See.
14.12.2012
/
Nicht nur für die Presse war der Aufbau interessant - auch Anwohner zückten ihre Kameras, um den Aufbau festzuhalten.© Foto: Oliver Schaper
In "ihrem" Hörde hat sich in letzter Zeit viel getan und es geht weiter: Die Brücke ist eine wichtige Verbindung zwischen Phoenix-West und Phoenix-See.© Foto: Oliver Schaper
Es brauchte mehrere Kräne, um das Mittelstück der Brück zu befestigen.© Foto: Oliver Schaper
Bis in den späten Abend zogen sich die Aufbauarbeiten.© Foto: Oliver Schaper
Ein Stück der Brücke baumelt am Kran. Gleich wird es eingesetzt.© Foto: Oliver Schaper
Die Brückenteile werden miteinander verbunden.© Foto: Oliver Schaper
Beim Aufbau der Emscherbrücke "Porta Westfalica" brauchen die Arbeiter Fingerspitzengefühl.© Foto: Oliver Schaper
Schwindelfrei sollten die Arbeiter ebenfalls sein.© Foto: Oliver Schaper
Seit September laufen die Bauarbeiten, im Frühjahr soll die Brücke fertig sein.© Foto: Oliver Schaper
Noch müssen sich die Hörde-Fans gedulden, bis sie die neue Brücke beschreiten können.© Foto: Oliver Schaper
Gleich drei Kräne hievten die Brückenteile an ihre Plätze.© Foto: Oliver Schaper
Ein Arbeiter legt Hand an.© Foto: Oliver Schaper
Drei Arbeiter auf den Brückenteilen. Im Frühjahr soll die Brücke fertig sein.© Foto: Oliver Schaper
Arbeiten an der Brücke "Porta Westfalica". Sie verbindet Phoenix-West und Phoenix-See.© Foto: Oliver Schaper
Noch dauert es ein paar Monate und etwas "Feinarbeit", bis die Brücke begehbar ist.© Foto: Oliver Schaper
Der Brückenaufbau in der Totalen.© Foto: Oliver Schaper

Am frühen Freitagmorgen brachte ein Schwertransport das 33 Meter lange Stahl-Konstrukt über die Aldinghofer Straße nach Hörde. Drei Kräne hievten das Mittelstück in die Höhe. Bis in den Abend positionierten Arbeiter die tonnenschweren Elemente und verschweißten sie miteinander.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aufbau der Emscherbrücke "Porta Westfalica"

Drei Kräne waren von Nöten, um das Mittelstück der Emscherbrücke "Porta Westfalica" im Hörder Hoetgerpark einzusetzen. Die insgesamt 97 Meter lange Brücke schlägt einen neuen Weg über die Emscher und verbindet Phoenix-West und den Phoenix-See.
14.12.2012
/
Nicht nur für die Presse war der Aufbau interessant - auch Anwohner zückten ihre Kameras, um den Aufbau festzuhalten.© Foto: Oliver Schaper
In "ihrem" Hörde hat sich in letzter Zeit viel getan und es geht weiter: Die Brücke ist eine wichtige Verbindung zwischen Phoenix-West und Phoenix-See.© Foto: Oliver Schaper
Es brauchte mehrere Kräne, um das Mittelstück der Brück zu befestigen.© Foto: Oliver Schaper
Bis in den späten Abend zogen sich die Aufbauarbeiten.© Foto: Oliver Schaper
Ein Stück der Brücke baumelt am Kran. Gleich wird es eingesetzt.© Foto: Oliver Schaper
Die Brückenteile werden miteinander verbunden.© Foto: Oliver Schaper
Beim Aufbau der Emscherbrücke "Porta Westfalica" brauchen die Arbeiter Fingerspitzengefühl.© Foto: Oliver Schaper
Schwindelfrei sollten die Arbeiter ebenfalls sein.© Foto: Oliver Schaper
Seit September laufen die Bauarbeiten, im Frühjahr soll die Brücke fertig sein.© Foto: Oliver Schaper
Noch müssen sich die Hörde-Fans gedulden, bis sie die neue Brücke beschreiten können.© Foto: Oliver Schaper
Gleich drei Kräne hievten die Brückenteile an ihre Plätze.© Foto: Oliver Schaper
Ein Arbeiter legt Hand an.© Foto: Oliver Schaper
Drei Arbeiter auf den Brückenteilen. Im Frühjahr soll die Brücke fertig sein.© Foto: Oliver Schaper
Arbeiten an der Brücke "Porta Westfalica". Sie verbindet Phoenix-West und Phoenix-See.© Foto: Oliver Schaper
Noch dauert es ein paar Monate und etwas "Feinarbeit", bis die Brücke begehbar ist.© Foto: Oliver Schaper
Der Brückenaufbau in der Totalen.© Foto: Oliver Schaper

Die von Bauherr „NRW. Urban“ unter „Porta Westfalica“ geführte Brücke ist eines der markantesten Projekte im Stadtteil-Umbau rund um den Phoenix-See. Seit rund eineinhalb Jahren arbeitet „NRW.Urban“ an dem Brückenschlag. Die Verbindungsarbeiten im Hoetgerpark laufen seit September.

 Bis die Brücke über die Emscher für Fußgänger frei ist, werden laut Stephan Bisewski von „NRW.Urban“ aber noch einige Monate vergehen. „Es stehen noch Feinarbeiten an. Im Frühjahr soll die Brücke begehbar sein.“  

Schlagworte: