Energie

Energie

Folgen von Deal zwischen RWE und Eon

DEW21 könnte wieder komplett kommunal werden

Noch immer ist unklar, welche Folgen die geplante Übernahme der RWE-Tochter Innogy durch Konkurrent Eon für die Arbeitsplätze in Dortmund hat. Das Geschäft der Energieriesen könnte aber Folgen für die Von Oliver Volmerich

Spekulation um Innogy-Standort in Dortmund

Oberbürgermeister Sierau wirbt bei EON für Dortmund

Laut Medienberichten könnte die Fusion der RWE-Tochter Innogy mit dem Energiekonzern Eon zur Zusammenführung und Schließung von Standorten führen. Auch Dortmund ist Standort. Oberbürgermeister Ullrich Von Gaby Kolle

Kokerei Zollverein

Das Zeitalter der Kohle

Die Riesenausstellung von Ruhr-Museum Essen und dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum zeigt eindrucksvoll die Geschichte des „schwarzen Goldes“. Die Besucher der Schau gehen in der Mischanlage der Kokerei Von Tobias Wurzel

Die Kohle hat Europa nach dem Zweiten Weltkrieg zusammengebracht. „Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte“ verdeutlicht das. Michael Farrenkopf, Leiter des Montanhistorischen Dokumentationszentrums Von Tobias Wurzel

LVR-Industriemuseum Oberhausen

Das Energieland im Wandel

Das Thema ist in aller Munde: Energiewende. Auch in Oberhausen ist der Dauerbrenner präsent. Eine Ausstellung im LVR-Industriemuseum erklärt, wie sich die Region verändert hat und blickt in die Zukunft. Von Frederike Schneider

Aktuell im Alltagsbild: Die großen Erntemaschinen, die den Mais vom Feld holen. Doch hinter dem gelben Kolben steckt mehr, als manch einer denken mag.

"Geschlossene Gesellschaft“ stand am Samstagabend auf dem Schild vor der Gastwirtschaft „Nappenfeld´s“. Nur Stammgäste und Freunde waren zum Konzert von Henning Wehland und seiner Band geladen, die ein Von Berthold Fehmer

Damit Erdgas sicher bei den Kunden zuhause ankommt, muss es verdichtet werden. Dafür gibt es Verdichterstationen, so eine Station wird derzeit in Werne Ehringhausen erweitert. Während durch die Leitungen Von Vanessa Trinkwald

Plus 18 Prozent im Kerngeschäft

DEW 21 erzielt starkes Jahresergebnis für 2016

Dortmunds Energieversorger DEW 21 hat gute Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vorgelegt: Im Kerngeschäft erzielte DEW ein Ergebnis von 62,6 Millionen Euro vor Ertragssteuern - 18 Prozent mehr als im Vorjahr. Von Michael Schnitzler

Schreiben der „Sharp Energie BVBA“

VBZ Lünen warnt vor neuer Betrugsmasche

Wer in diesen Tagen eine Rechnung der „Sharp Energie BVBA“ aus Bremen erhält, sollte auf gar keinen Fall zahlen. Dazu raten Verbraucherschützer bundesweit – auch in Lünen hat es bereits Fälle gegeben. Von Torsten Storks

Bei der "Regionale 2016" vergibt das westliche Münsterland Fördergelder für attraktive und zukunftsträchtige Projekte in der Region. Auch Werne bewirbt sich. Die vier Bausteine Verkehr, Gewässer, Städtebau Von Daniel Claeßen

Teile der katholischen St.-Konrad-Kirche in Werne werden abgerissen. "Die Kirche hat in dieser Größe keine Zukunft mehr", sagt der Pfarrdechant. Der Abriss soll Platz schaffen für einen Neubau, von dem Von Vanessa Trinkwald

Die Idee lautete: ein großes Blockheizkraftwerk (BHKW) auf dem Gelände des städtischen Bauhofs, von dem über Leitungen alle städtischen Gebäude versorgt werden. Das wurde auch durchgeplant. Doch nun setzt Von Theo Wolters

Die Gemeinde Raesfeld setzt aufs Energiesparen und die Fußballer von Eintracht Erle können sich freuen. Mit Unterstützung der "Innogy SE" wurde an der Flutlichtanlage aus den 1970er-Jahren auf dem Sportplatz Von Petra Bosse

Die Heizung alt, die Fenster schlecht gedämmt, das Haus nicht optimal für das Leben im Alter - wer einen Altbau besitzt, weiß oft, dass manches besser sein könnte. Mit etwas Glück klingeln Thomas Venhorst Von Ronny von Wangenheim

Donnerstag ist der finale Tag, um noch Anteile am Windrad der Stadtwerke auf Schwerin zu zeichnen. Die nach der Einweihung im März ins Netz gestellte Beteiligungsplattform für Bürger läuft am 30. Juni aus. Von Abi Schlehenkamp

Bis zu 10 Milliarden Kubikmeter Methan-Gas sollen unter dem Münsterland liegen - auch in Herbern. Deshalb wird seit Mitte Mai probeweise gebohrt. In zwei Wochen sollen die Arbeiten der Firma Hamm-Gas abgeschlossen sein.

In Zukunft könnten bis zu zehn neue Windkraftanlagen in Werne errichtet werden. Die planungsrechtlichen Hürden hat die Stadt in diesem Jahr bereits genommen. Doch die Politik in Berlin debattiert derzeit Von Daniele Giustolisi

Es begann mit einem ehrenamtlichen Studentenprojekt an der Uni Aachen. Rund zwei Jahre später ist der Ickerner Sven Pietsch Geschäftsführer des Start-Ups Energieloft. Es will eine Schnittstelle zwischen Von Markus Trümper

Eigentlich sind sich alle einig, dass die Gemeinde Heek ein nachhaltiges Energiekonzept braucht. Die Gretchenfrage ist dabei aber nicht nur, welches Konzept verfolgt wird, sondern auch, ob die Gemeinde Von Christiane Nitsche

Ein Landwirt lässt eine Maschine entwickeln, die Stroh zu Pellets presst, die Energie liefern. Ein Landkreis in Schleswig-Holstein arbeitet daran, energietechnisch autark zu werden. In Heidelberg entsteht Von Kai-Uwe Brinkmann

Nach ausgiebigen Diskussionen hat der Planungsausschuss dem Bau einer Biogasanlage an der Kirchhege in Ascheberg zugestimmt - jedoch mit einigen Bedenken. Sowohl der zusätzliche Straßenverkehr als auch Von Sylvia vom Hofe

Mit der Fertigstellung des vier Millionen Euro teuren Stadtwerke-Windrades am Stadthafen wird es diese Woche nichts mehr. Bereits am Mittwoch mussten die Arbeiten in rund 150 Metern Höhe wegen dichten Von Torsten Storks

Bezirksregierung in der Kritik

Erlaubnis von Gasbohrungen sorgt für Ärger

Die Entscheidung der Bezirksregierung Arnsberg, das probeweise Aufsuchen von unkonventionellem Erdgas in Nordick zu genehmigen, hat auch einen Tag nach ihrer Bekanntgabe für viel Frust in Herbern und Ascheberg gesorgt. Von Daniel Claeßen

Entscheidung vor Weihnachten

Erdarbeiten in Nordick können bald beginnen

Lange hat sich die Gemeinde Ascheberg gewehrt. Jetzt stehen die Bohrarbeiten in Nordick kurz vor dem Startschuss. Noch vor Weihnachten will die Bezirkregierung über die Genehmigung der Erdarbeiten abstimmen. Von Daniel Claeßen, Bettina Ansorge

Der letzte Vertrag ist unterzeichnet: Die neu gegründete Selm Netz GmbH & Co. KG kann zum Jahreswechsel mit dem Stromgeschäft an den Start gehen. Die Netzgesellschaft nimmt am 1. Januar ihren Betrieb auf. Von Jessica Hauck

Arbeitsplätze länger vorhanden

Gersteinwerk in Stockum schließt erst Anfang 2019

Der Stromkonzern RWE hat sich entschieden, dass Kohlekraftwerk Gersteinwerk länger als bis zum ersten Quartal 2017 zu beitreiben. Und obwohl jetzt erst im Jahr 2019 Schluss sein soll - die Gründe für Von Daniel Claeßen

Vorwiegend in der Nacht werden die Teile geliefert, ein Kran hievt sie am Tag in die Höhe. Die Baustelle auf dem Feld unweit der Beckumer Straße im Castrop-Rauxeler Stadtteil Becklem ist für Schaulustige absolut tabu. Von Abi Schlehenkamp

Ursprünglich wollte Open Grid Europe eine neue Gasleitung von Gronau bis nach Werne bauen, die auch durch Nordkirchen führen sollte. Der Netzbetreiber verzichtete jetzt auf einen Großteil der Trasse. Von Sebastian Reith

Auch wenn die Ölpreise in jüngster Zeit nachgegeben haben: In der Tendenz ist Energie in den vergangenen Jahren immer teurer geworden, insbesondere Strom. Energie zu sparen, bringt daher bares Geld. Wie Von Peter Fiedler

Sie wird eine der größten Baustellen der nächsten Jahre in der Gemeinde. Und sie erschließt technologisches Neuland. Nachdem es in Legden zuletzt ruhig um den geplanten Neubau der 380-kV-Höchstspannungsleitung Von Stefan Grothues

Das Gas- und Dampfkraftwerk (GuD) in Hamm-Uentrop ist aufgrund der Marktsituation vom Aus bedroht. Macht es da noch Sinn, wenige Kilometer weiter, auf dem Gelände des Gersteinkraftwerkes, eine solche GuD-Anlage zu bauen? Von Jörg Heckenkamp

Autogas-Nutzer in Herbern schauen seit dem Jahreswechsel in die Röhre. Die einzige Tankstelle, die Flüssiggas angeboten hat, hat ihre Zapfsäule abgebaut. Zwar gibt es das sogenannte LPG noch in den nahe Von Sylvia vom Hofe

Intelligenter Transformator

Zukunftsweisende Technik im Trafohäuschen

Modernste Technik ist in das Trafohäuschen an der Alexander-Hegius-Grundschule am Heiligenkamp eingezogen. Die Westnetz GmbH, zuständig für das Strom- und Gasnetz, hat am Donnerstagvormittag dort einen Von Stefan Klausing

Das Ruhrgebiet und Technik, zwei Begriffe, die unmittelbar miteinander verknüpft sind. Die Ausstellung „Käfer, Crash & Capri-Batterie“ im Kunstmuseum Mülheim zeigt Kunstwerke, die sich auf verschiedene Von Carsten Christian

Mit neuer Beleuchtungstechnik sollen in Zukunft in der Zweifach-Sporthalle „Zum Michael“ 2400 Euro an Stromkosten pro Jahr eingespart werden.

Scheinbar wird alles immer teurer. So ist doch das Empfinden mit Blick auf Strompreis, Steuern und Gebühren. Wir haben verglichen, wie sich die Preise für Strom und Erdgas, die Gebühren für Abfall- und Von Peter Fiedler