Erster Markttag nach Monaten lockte die Besucher

Martener Wochenmarkt

MARTEN Marten hat seinen Wochenmarkt verloren. Marten wollte seinen Wochenmarkt zurück. Aber was Marten jetzt bekommen hat, wirkte wie ein lange erwartetes Volksfest.

von Von Holger Bergmann

, 28.05.2009, 15:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wegen der Feiertage wird der Dorstfelder Wochemarkt vorverlegt.

Wegen der Feiertage wird der Dorstfelder Wochemarkt vorverlegt.

„Ihr wollt Eier, dann komm‘ ich nächste Woche mit Eiern“, versprach Sabine Otto an ihrem Obststand. Aber auf dem Markt hatten nicht nur Erwachsene beim Einkaufen Spaß, sondern auch die Kindern beim Erkunden. Stelzenmann Mr. Tom ging durch die Reihen und bastelte individuelle Ballon-Figuren und hatte für jeden einen Spruch parat: „Hey, mit M&M sind gar keine Schokodrops gemeint. M&M heißt Markt und Marten.“ Außerdem verteilte er Teilnahmekarten für eine Tombola. Die Marktbesucher konnten wählen, welcher Stand ihnen am besten gefallen hat. Kommentar von Mr. Tom: „Das ist die beste Ausrede für Frauen, an jedem Stand etwas zu kaufen.“ Der Start des neuen Martener Marktes war ein voller Erfolg. Wie gehts jetzt weiter? „Das hängt von den Martenern ab“, antwortet Reinhard Gallen, der die Aufgabe des Markt-Meisters übernommen hat, weil die AG Martener Vereine der Ausrichter ist. „Wenn die Leute in Zukunft auch ohne Festprogramm so zuverlässig kommen, werden die Händler wiederkommen.“ 

Schlagworte: