Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg

"Der schmale Grat", "Flags Of Our Fathers", die Serie "The Pacific": Der Krieg gegen Japan ist immer wieder Thema im US-Film. Soldaten erledigen ihr mörderisches Geschäft und zahlen den seelischen Preis. Von Kai-Uwe Brinkmann

Geschenk fürs Gemeindearchiv

Kriegschronik überreicht

Eine „Kriegschronik der Gefallenen einer westfälischen Landgemeinde“ mit umfangreichen Informationen zu in beiden Weltkriegen gefallenen Raesfeldern hat Margarethe Drescher an Bürgermeister Andreas Grotendorst übergeben.

100 Jahre Erster Weltkrieg - anlässlich des Jahrestags haben wir Castrop-Rauxeler gefragt, welche Erinnerungsstücke sie aus dieser Zeit aufbewahrt haben. Viele Rückmeldungen haben wir bereits erhalten. Von Michael Fritsch

Im Juli vor 100 Jahren brach der Erste Weltkrieg aus - und erreichte bald auch Lünen. Wir haben die Lüner dazu aufgerufen, ihre Erinnerungsstücke aus dem Ersten Weltkrieg mit uns zu teilen - und unheimlich Von Beate Rottgardt

Er ist 100 Jahre alt, aber noch sehr gut erhalten - und sehr aufschlussreich: der Militärpass von Ferdinand Gottfried Breer aus Werne. Im Ersten Weltkrieg war er im Sanitätsdienst eingesetzt. Anhand des Von Sebastian Reith

100 Jahre Erster Weltkrieg - anlässlich dieses Jahrestags haben wir die Werner gefragt: Welche Erinnerungsstücke haben Sie aus dieser Zeit aufbewahrt? Uns haben viele Rückmeldungen erreicht. Unsere Fotostrecken

Der getroffene Soldat hält sich die Brust, sein Gewehr entgleitet ihm. Ein Engel beugt sich segnend über den Sterbenden. – Ganz Legden war 1922 auf den Beinen, als das Ehrenmal für die Gefallenen des Von Stefan Grothues

Er war nicht der größte unter seinen Kameraden, aber sein Blick war der entschlossenste. So zeigte es jedenfalls eine vergilbte Fotografie, die 1915 in einem Schützengraben in Frankreich aufgenommen wurde. Von Stefan Grothues

Ausstellung im Kunstmuseum Mülheim

August Macke und das verlorene Paradies

August Macke wurde nur 27 Jahre alt. Trotzdem hinterließ er ein großes Werk mit mehreren Hundert Arbeiten. Ein Teil davon wird jetzt, 100 Jahre nach seinem Tod im Ersten Weltkrieg, im Kunstmuseum Mülheim ausgestellt.

In einem Album hat der inzwischen verstorbene Wilhelm Heisterkamp Postkarten und Fotos aus dem Ersten Weltkrieg gesammelt. Das Album soll demnächst in einer Ausstellung gezeigt werden. Von Berthold Fehmer

Der Zigarrenmacher Georg Bernard Teloo ist gerade 19 Jahre alt, als in seiner Nähe an der französischen Front eine Giftgasgranate explodiert. Eineinhalb Jahre schleppt er sich mit den schweren Verätzungen noch hin. Von Stephan Teine

Walter Tennhoff bewahrt Erinnerungsstücke seines Vaters Wilhelm auf, der von 1914 bis 1918 im Ersten Weltkrieg an der Front diente und unter anderem in Verdun dabei war. Neben Fotos sind das Säbel, ein Von Sylvia Schemmann

Wenn Anna Prohaska am Dienstag (24.6.) im Konzerthaus Dortmund ihren Liederabend als "Junge Wilde" gibt, ist das in dreifacher Weise etwas Besonderes: Weil die 31-Jährige zu den Sopranistinnen der Weltspitze Von Julia Gaß

Osthaus Museum Hagen

Mit Hurra-Kitsch in den Krieg

"Weltenbrand - Hagen 1914" heißt die neue und sehr sehenswerte Weltkriegs-Ausstellung im Hagener Osthaus Museum, die einen bitteren Kunststreit nachzeichnet. Mittelpunkt der Auseinandersetzung war patriotischer Von Bettina Jäger

Grimmig blicken die beiden Figuren des monumentalen Bochumer Kriegerdenkmals dem Betrachter entgegen. Es zählt zu den Glanzstücken der Schau „1914 – Mitten in Europa“, so wie viele Exponate aus dem Ruhrgebiet. Von Carsten Christian

Ausstellung auf der Kokerei Zollverein

Der düstere Schatten des Krieges

Düster wirft die große Kanone ihre Schatten auf die Gesichter der Besucher. Die Bedrohlichkeit des Krieges wird in der Ausstellung „1914 – Mitten in Europa“ erahnbar. Zum hundertsten Jahrestag des Ausbruchs Von Carsten Christian

In Museen und Konzerhäusern

Kunst- und Klassik-Tipps für April

Im April beginnen die großen Ausstellungen zum Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. In den Osterferien (14. bis 17. April) ist in den Konzerthäusern wenig los. Aber es gibt drei große Klassik-Höhepunkte.

Lehmbruck-Museum

Kunst gegen das Vergessen

Auf allen Vieren kauert der "Gestürzte" von Wilhelm Lehmbruck, den Kopf stützt er auf dem Boden auf. Die Skulptur aus dem Jahr 1914 ist ein Schlüsselwerk der Kunst, die im Ersten Weltkrieg entstanden ist. Von Julia Gaß

Bundesweit größte Ausstellung zum Thema in Essen

Dortmunder 300-Kilo-Denkmal erzählt vom Ersten Weltkrieg

Der Dortmunder Stadtpatron Reinoldus ist mit Nägeln übersät. Damit ist er stiller Zeuge einer Propaganda-Aktion während des Ersten Weltkriegs, bei der die Bevölkerung gegen eine Spende Nägel in das Denkmal Von Anna-Kathrin Gellner

LWL-Wanderausstellung

Überleben an der Heimatfront

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe erinnert mit der großen Wanderausstellung „An der Heimatfront – Westfalen und Lippe im Ersten Weltkrieg“ an den Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Am Sonntag