Es fehlen Erntehelfer - Spargelernte ist nur eingeschränkt möglich

rnCoronavirus

Wegen der Grenzschließungen fehlen Spargelbauer Bernhard Böckenhoff aus Erle die Erntehelfer. Derzeit sind nur 40 Mitarbeiter, ganz überwiegend aus Rumänien, auf den Feldern tätig.

von Andreas Rentel

Raesfeld

, 19.03.2020, 14:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Grenzschließungen machen auch Spargelbauer Bernhard Böckenhoff aus Erle zu schaffen: Ihm fehlen Erntehelfer.

„Nur etwa die Hälfte der Mannschaft ist da“, sagt der Landwirt aus Erle. Heißt: Etwa 40 Personen sind im Einsatz. Sie kämen ganz überwiegend aus Rumänien, ergänzt Böckenhoff. Seit Jahren setzt der Erler auf Erntehelfer aus dem osteuropäischen Ausland.

Spargelernte läuft bereits

Allerdings kommt ihm zugute, dass die Spargelernte auf seinen Flächen, die er in Erle und in Borken besitzt, bereits vor zwei Wochen begonnen hat. „Ich habe noch Glück gehabt“, erklärt Böckenhoff. Er berichtet von Berufskollegen, die derzeit wegen der strikten Einreisebestimmungen gar keine Leute mehr bekommen. „Das ist sehr schwierig“, sagt er über die Situation.

Probleme bei der Erdbeerernte erwartet

Kann der Spargel derzeit zumindest teilweise geerntet werden, sieht es bei den Erdbeeren schon schlechter aus. Für deren Ernte fehlen Böckenhoff die Mitarbeiter. Wie das gelingen soll, wisse er noch nicht. „Wann die Grenzen wieder offen sind, weiß kein Mensch.“

„Ich kann nur das machen, was die Leute schaffen.“ Also kann nur eine kleinere Fläche bearbeitet werden. Zusätzlich drohen finanzielle Ausfälle: „Das Problem haben alle.“ Hinzu komme, dass er aktuell kaum Spargel an die Gastronomie liefern könne. Diese habe zuletzt weniger Lebensmittel bestellt, da ihre Angebote reduziert wurden.

Hofladen ist geöffnet

Der Hofladen ist geöffnet. Dort werde auf Sicherheitsabstände unter Kunden und Mitarbeitern sowie auf die Hygienevorschriften geachtet. „Das ist kein Problem“, versichert er. Derzeit laufe der Verkauf aber noch verhalten. Das führt Böckenhoff auch darauf zurück, dass die Spargelsaison erst begonnen hat.

Die Qualität des Spargels sei gut. „Der ist echt lecker“, sagt der Landwirt. Zumal der viele Regen, der in den Wintermonaten gefallen ist, für die Pflanze kein Problem sei. Da der Spargel auf sandigen Böden wachse, versickere der Regen schnell, so Böckenhoff.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt