Esser besser als Zieler

27.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Castrop-Rauxel. Der Bundesliga-Torwart Michael Esser spielt seit dem Sommer 2017 für Hannover 96. In der ersten Saison spielte er allerdings kaum, der Castrop-Rauxeler Esser war nur Ersatz-Keeper. Doch im Sommer 2018 wurde er zu Hannovers Stamm-Torwart ernannt und hielt in der vergangenen Saison viele Bälle. Dennoch stieg sein Team als Vorletzter in die 2. Bundesliga ab.

Trainer von anderen Mannschaften lobten die Leistungen von Esser. So sagte der Coach von Werder Bremen, dass der Castrop-Rauxeler ein „überragender Torwart“ sei. Das sieht allerdings Hannovers neuer Trainer Mirko Slomka nicht so. Der Verein hat Ron-Robert Zieler vom VfB Stuttgart verpflichtet, der künftig auch bei jedem Spiel im Tor stehen wird.

Wir haben uns verschiedene Statistiken angeschaut und verglichen, wer in der vergangenen Saison besser war – Esser oder Zieler. So hielt der Castrop-Rauxeler beispielsweise mehr Bälle, dafür blieb Zieler aber öfter ohne Gegentor. Am Ende unseres Vergleiches war klar: Eigentlich müsste laut der Statistik Michael Esser weiterhin die Nummer eins sein. Doch Trainer Mirko Slomka entschied sich für Zieler. Nun sucht Michael Esser einen neuen Verein – vielleicht dann sogar in der ersten Bundesliga. Marcel Witte