Europäische Union

Europäische Union

Den Schengen-Raum auf alle EU-Staaten ausweiten - der Vorschlag des EU-Kommissionspräsidenten sorgt für kollektives Kopfschütteln unter deutschen Innenexperten. Was spricht gegen die Idee?

Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die Briten sollen sich bewegen.

Zehn Tage vor der Bundestagswahl kommt ein Paukenschlag aus Brüssel: EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will Europa mit tiefgreifenden Maßnahmen umbauen. Man darf gespannt sein, wie das in Deutschland ankommt.

Bei den Brexit-Verhandlungen geht nichts voran. Da wird mancher in der Europäischen Union langsam nervös. Auch in London liegen die Nerven blank. Dort verliert man sich in internen Grabenkämpfen.

Beim Geld hört die Freundschaft auf, lautet eine alte Weisheit. Die Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien scheinen das zu belegen. Der Zeitplan gerät ins Trudeln.

Unabhängigkeit von Spanien, wenn auch nicht sofort. So will es die katalanische Regierung. Sie stützt sich auf ein umstrittenes Referendum, will sich mit dessen Umsetzung aber doch noch etwas Zeit lassen.

E-Autos haben sich bisher nicht im Massenmarkt durchgesetzt - doch bis 2025 soll sich das nach Einschätzung von Experten dramatisch ändern. Entscheidend dafür: leistungsfähige Batterien, möglichst "Made

Die Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens schleppen sich mühsam dahin. Plötzlich spekulieren beide Seiten über ein "No-Deal-Scenario". Mehr als eine Drohgebärde?

Die Europäische Union ist ein kompliziertes Gebilde, und Robert Menasses neuer Roman "Die Hauptstadt" wirkt anfangs ähnlich verwirrend. Doch allmählich baut sich Spannung auf und den Leser packt die Neugier

Irland und Nordirland sind unter dem Dach der EU zusammengewachsen. Künftig wird eine EU-Außengrenze sie trennen, was auch politisch äußerst heikel ist. Wie soll das glimpflich gehen?

Kanzlerin Merkel und ihr Herausforderer Schulz wollen Erdogans Türkei nicht in der EU sehen. Präsident Erdogan fordert nun eine schnelle Entscheidung von Europa - und erhebt wieder Nazivorwürfe. In Ankara

Die spanische Regierung zeigt sich im Katalonienkonflikt wie eine harte Mauer, an der die Unabhängigkeitsbewegung zerbrechen soll. Auch das Verfassungsgericht greift den Separatisten in die Speichen.

Es klingt nach einer Banalität, aber manche Hobbygärtner dürfte es wundern: Das im Garten beliebte Afrikanische Lampenputzergras wurde von der EU verboten - zum Naturschutz im warmen Süden. Auch für Profis

Der Skandal um mit Insektengift verunreinigte Eier hätte vermutlich schon deutlich früher aufgedeckt werden können. Jetzt wird in der EU erstmals darüber diskutiert, was künftig besser gemacht werden soll.

Der Konflikt um die Unabhängigkeit Kataloniens spitzt sich immer mehr zu. Die EU und Berlin schließen eine Vermittlung aus. Madrid will keinen Dialog und droht Barcelona. Die dortige Regierung bereitet

Die Tage bis zum Austritt Großbritanniens aus der EU sind gezählt. Doch zentrale Fragen sind weiter nicht geklärt. Die verbleibenden 27 werden ungeduldig.

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat in einem Brief an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker eine Zahlung von 400 Millionen Euro für den ungarischen Grenzzaun gefordert.

Die russische Führung setzt auf Gerhard Schröder: Der Exkanzler und Freund von Wladimir Putin arbeitet schon bei Gazprom, nun wird er auf einen Spitzenposten bei Rosneft gewählt. Seine erste Äußerung

Großbritannien plant für 2019 den historischen Bruch mit der Europäischen Union. Doch die Vorbereitungen gestalten sich äußerst zäh.

Die Bundeskanzlerin stellt sich knapp vier Wochen vor der Bundestagswahl den Fragen der Hauptstadt-Journalisten. Sie hat ihnen eine Überraschung mitgebracht. Deutschland will die Türkei jetzt da treffen,

Die Bilder von Menschenschlangen an der deutschen Grenze, von überfüllten Asylunterkünften sind weit weg. Aber was wenn die Lage in Italien außer Kontrolle gerät oder die Türkei nicht mehr mitspielt?

Lange war Griechenland der größte Wackelkandidat, wenn es um die Zukunft der Eurozone ging. Aber auch in der gesamten EU gab es Sorgen um Athens Haushaltslage. Eine wichtige Baustelle ist nun - zumindest

Die Bundesregierung hat mit einem verschärften Kurs gegen Ankara auf die Inhaftierung des Deutschen Peter Steudtner reagiert. Präsident Erdogan schlägt nun zurück. Auch vor der EU gibt sich die türkische

Die Brexit-Verhandlungen laufen nicht gerade rund. Die britische Premierministerin Theresa May hat der EU nun eine Übergangsphase nach dem Austritt vorgeschlagen, die "wertvolle Sicherheit" schaffen soll.

Der Krieg der Worte eskaliert weiter. Kim Jong Un bezeichnet Trump nun als dementen Greis, den er mit Feuer bändigen wolle. Nach den USA kündigt auch die EU neue Sanktionen gegen Pjöngjang an. Doch Nordkorea

Die Anschläge in Spanien entfachen auch in Deutschland die Diskussion um mehr Sicherheit - bessere Kontrolle von Einreisenden, bessere Zusammenarbeit in der EU, klare Kommunikation.

Claus Leggewie gibt sich optimistisch. Er glaubt, dass Menschen mit vielfältigen Ideen den europäischen Gedanken voranbrächten - aller Probleme zum Trotz.

Integration ist ein heißes Eisen. Die EU hat Einstellungen und Erfahrungen der zugewanderten Muslime in Europa untersuchen lassen. In Sachen Offenheit für Fremde ist für beide Seiten viel zu tun.

Streit ums liebe Geld: Macht Premierministerin Theresa May in ihrer Grundsatzrede in Florenz der EU ein gutes Scheidungsangebot? Nach den Worten des umstrittenen Außenministers Boris Johnson ist sich

Keine Grenzkontrollen mehr innerhalb der gesamten Europäischen Union - das wünscht sich der EU-Kommissionspräsident. Das trifft hierzulande auf wenig Gegenliebe. Innenminister reagieren ebenso ablehnend

Die vor Jahren von der EU zur Schrumpfung verdonnerte bayerische Landesbank wächst wieder. Im ersten Halbjahr stieg die Bilanzsumme von 212 auf knapp 221 Milliarden Euro, ein Plus von vier Prozent, wie

Der britische Außenminister Boris Johnson prophezeit seinem Land eine "glorreiche" Zukunft außerhalb von EU, Binnenmarkt und Zollunion.

Zäh und ohne Ergebnis - so liefen die bisherigen Brexit-Verhandlungen zwischen London und Brüssel ab. Das könnte sich jetzt ändern. Die britische Regierung will nun ihre Positionen genau präsentieren.

Die Europäische Union ist ein kompliziertes Gebilde, und Robert Menasses neuer Roman "Die Hauptstadt" wirkt anfangs ähnlich verwirrend. Doch allmählich baut sich Spannung auf und den Leser packt die Neugier

"Die Hölle auf Erden" - so beschreibt Oxfam das Bürgerkriegsland Libyen. Sie warnt die EU davor, die Menschen an der Flucht aus Libyen zu hindern. Italiens Ministerpräsident dagegen erkennt erste Erfolge

Die britische Regierung scheint weiterhin uneins, wie es in Sachen Brexit weitergehen soll. Jüngster Streitpunkt: Die Abschlussrechnung mit Brüssel. Der deutsche EU-Kommissar Oettinger pocht auf Londons

Premierministerin May fordere von der EU, die Gespräche über ein künftiges Handelsabkommen zu eröffnen, heißt es in einem Medienbericht. Dafür biete die britische Regierung beim Brexit der EU 40 Milliarden Euro.

Erst Wochen nach Bekanntwerden eines ersten Fipronil-Verdachts hat Belgien andere EU-Staaten informiert. Durfte das so lange dauern? Und warum gibt es zu einer Eierprobe zwei ganz unterschiedliche Ergebnisse?

Mit der Initiative "Regionale" kamen viele spannende Projekte - besonders im Tourismus - auf. Was können Nordkirchen und das Münsterland nun tun, um im Wettbewerb der Regionen zu bestehen und auch Fördergelder Von Thomas Aschwer

Donald Trump ist kein Fan des Atomabkommens mit dem Iran. Teheran fürchtet, dass der US-Präsident den Deal hintertreiben könnte. Derweil plädiert Irans Präsident Ruhani nach seiner Vereidigung für Frieden

Venezuelas Staatschef Maduro wird zunehmend zum Paria der westlichen Welt: Diktatur-Vorwürfe, Verhaftung von Oppositionellen, viele Tote bei Protesten. Nun soll auch noch bei der Wahl der Mitglieder,

Venezuelas Staatschef Maduro wird zunehmend zum Paria der westlichen Welt: Diktatur-Vorwürfe, Verhaftung von Oppositionellen, viele Tote bei Protesten. Nun soll auch noch bei der Wahl der Mitglieder,

Fünf Staaten der Sahelzone wollen bei einem Gipfeltreffen in Mali heute formell grünes Licht für eine bis zu 5000 Soldaten starke Truppe zur Bekämpfung des islamistischen Terrorismus geben.

Eigentlich hätte Großbritannien in der zweiten Jahreshälfte den Ratsvorsitz in der EU gehabt. Doch dann kam der Brexit. Nun übernimmt Estland die Aufgabe. Vor allem der digitale Fortschritt ist den Balten wichtig.

Bei Bayer laufen die Geschäfte 2017 nicht mehr so rund wie erwartet. In Brasilien kommt der Pflanzenschutz ins Stottern und die Sparte rezeptfreie Medikamente schwächelt. Ungeachtet dessen stellte der

Wie populistisch sind die Deutschen? Eine Studie der Bertelsmann Stiftung hat die Frage untersucht. Die Partei mit den am wenigsten populistischen Wählern ist demnach die CDU.

Seit Montag haben sich Dutzende Unterhändler um Fortschritte bei den hoch komplizierten Fragen rund um den britischen EU-Austritt bemüht. Das Ergebnis scheint mager.

Zehntausende hatten am Donnerstag vor dem Warschauer Präsidentenpalast gegen die geplanten Justizreformen demonstriert. Die EU droht Warschau Sanktionen an. Jetzt ist Polens Präsident zum Gespräch mit

Kein Rechtsstaat ohne unabhängige Gerichte - das hat die EU mit Blick auf Polen jetzt noch einmal klargemacht. Falls die umstrittenen Gesetze in Warschau in Kraft treten, wird das Konsequenzen haben.

Wenn die EU in der Flüchtlingspolitik nicht ihre Werte verraten will, muss sie nach Einschätzung des luxemburgischen Außenministers Jean Asselborn deutlich mehr Geld in Hand nehmen.

Die Chefunterhändler geben sich vor ihren Verhandlungen über den britischen EU-Austritt freundlich bis nichtssagend. Doch jetzt geht es bei den Hauptstreitpunkten ans Eingemachte.

Lastwagen im Fernverkehr und in den Städten könnten einer Studie zufolge viel weniger CO2 ausstoßen, wenn die EU sich für ehrgeizige Regeln entscheidet.

Bezahlen mit der Kreditkarte wird preiswerter. Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat die neue Zahlungsdienst-Richtlinie der EU passieren lassen.

Der Brexit war der Auslöser: Der Dortmunder Ronald H. Preedy ist Schotte, lebt seit 40 Jahren in Deutschland - und will nun Deutscher werden. In Lünen legt er bald einen Sprachtest ab, dann folgt der Einbürgerungstest. Von Britta Linnhoff, Jessica Will

Die Verteilung von Flüchtlingen ist ein schwieriges Thema zwischen Brüsel und Warschau - gegen Polen läuft ein Vertragsverletzungsverfahren der EU. Nun hat der Chef der polnischen Regierungspartei noch

Die nationalkonservative Schweizerische Volkspartei (SVP) hat grünes Licht für eine Volksabstimmung zur Beendigung des Abkommens mit der EU über die Personenfreizügigkeit gegeben. Ziel ist eine Beschränkung

Der Verband der Auslandsbanken rechnet wegen des Austritts Großbritanniens aus der EU mit Tausenden neuen Stellen am Finanzplatz Frankfurt.

Hut und Kleid, statt Krone und Robe: Erstmals seit mehr als drei Jahrzehnten verliest Königin Elizabeth II. das Regierungsprogramm in einem weniger feierlichen Rahmen. Mit neuen Gesetzen bereitet sich

Ob Fernseher oder Geschirrspüler: Beim Kauf von neuen Haushaltsgeräten achten viele Verbraucher auf einen möglichst geringen Verbrauch. Das spart Geld. Doch die angegebenen Werte entsprechen längst nicht

Monatelang sprach man in London und Brüssel übereinander und heizte die Stimmung vor den Verhandlungen über den britischen EU-Austritt an. Doch deren Auftakt überrascht.

Kriege toben, Menschen flüchten: im vergangenen Jahr waren es so viele wie nie zuvor. Die EU könne die Not lindern, sagen Hilfsorganisationen, nicht nur mit mehr Geld.

Von Gorbatschow bis Bush

Weltweite Trauer um Altkanzler Kohl

Er war nicht nur der Kanzler der Deutschen Einheit, sondern auch ein Wegbereiter der Europäischen Union. Der Tod Helmut Kohls sorgt weltweit für Trauer. Ein Freund aus Moskau würdigt den Verstorbenen

Raus aus der EU, den Neustart wagen - so haben sich das viele britische Wähler beim Referendum gedacht. Doch ein knappes Jahr später haben nicht einmal die Austrittsgespräche begonnen. Das soll sich nun ändern.

Deutschland steht wegen seines hohen Handelsüberschusses seit Jahren in der Kritik. Seit US-Präsident Trump sich das zu eigen machte, herrscht Nervosität in der deutschen Industrie. Eine neue Studie will

Trauer um einen großen Staatsmann: Helmut Kohl, der Kanzler der deutschen Wiedervereinigung, ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Deutschland verliert eine prägende Persönlichkeit der Nachkriegszeit.

Die Europäische Union erwartet ohnehin schon sehr komplizierte Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens. Mit dem Ergebnis der Parlamentswahl dürften sie noch schwieriger werden, da Theresa May

Der Nationalismus nimmt zu in Europa: Großbritannien verlässt die EU, manche EU-Staaten verweigern eine gemeinsame Flüchtlingspolitik, "die in Brüssel" werden oft zu Recht kritisiert und ebenso oft zu Unrecht verleumdet.

Die Nachfrage nach Maschinen "Made in Germany" aus dem Euroraum boomt. Das Geschäft im Inland schwächelte dagegen im April. Dennoch ist die Branche zuversichtlich.

Gratis-Internet im Bahnhof, in der Bücherei oder auf dem Marktplatz? Sehr praktisch für Nutzer, die beim Handy-Datenverbrauch sparen wollen oder den Laptop dabei haben. Die EU will solche Angebote nun unterstützen.

Nach seiner Amtsübernahme verärgerte Trump die Partner in EU und Nato, dann schien alles wieder gut. Aber das wahr wohl ein Trugschluss - sein erster öffentlicher Auftritt in Brüssel wird in Erinnerung bleiben.

Was wird aus den EU-Bürgern in Großbritannien? Wie viel muss London zahlen? Und wie lässt sich ein neuer Nordirland-Konflikt vermeiden? Die EU weiß, dass bei den Brexit-Verhandlungen viel auf dem Spiel steht.

Vor einer Woche haben Frankreichs Präsident Macron und Kanzlerin Merkel eine Stärkung der EU und der Währungsunion vereinbart. Ihre Finanzminister wollen jetzt rasch konkrete Vorschläge unterbreiten -

Vor fast 1000 Tagen hatte der türkische Präsident Erdogan den Vorsitz der Regierungspartei AKP abgegeben. Das Verfassungsreferendum öffnet ihm den Weg zur Rückkehr: Nun ist Erdogan wieder Parteichef.

Das lateinamerikanische Land ist einer der gefährlichsten Orte für Medienvertreter weltweit. In diesem Jahr wurden bereits sechs Reporter getötet. Auch die EU fordert, die Verantwortlichen für die Verbrechen

Die Flüchtlingsroute von Libyen über das Mittelmeer nach Italien macht Europa große Sorgen. Zehntausende sind in diesem Jahr schon übergesetzt. Das bisherige Konzept der EU geht nicht auf.

Der neue französische Präsident Emmanuel Macron vertraut Deutschland. Deshalb ist die erste Auslandsreise des Pariser Senkrechtstarters keine Routineveranstaltung.

Der britische Außenminister Boris Johnson hat den Streit um die Rechnung für den EU-Austritt seine Landes weiter angeheizt. Brüssel könnte dazu gezwungen werden, die Kosten für den Brexit zu übernehmen,

Den Wachstumsraten der Weltwirtschaft hinkt die Europäische Union immer noch hinterher. Aber langsam erholt sich die Konjunktur zwischen Nikosia und Stockholm.

Erst war Clinton dran. Jetzt hat es Macron erwischt. Deutsche Politiker halten Cyberangriffe aus dem Ausland auch im Bundestagswahlkampf für sehr wahrscheinlich. Mögliche Ziele: Jeder, der für die EU

Die EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei liegen de facto auf Eis. Präsident Erdogan will das nicht hinnehmen: Er droht Europa mit einem Abschied der Türkei aus dem Beitrittsprozess.

Der schon bisher alles beherrschende serbische Regierungschef Vucic erhält noch mehr Macht. Er gewann die Präsidentenwahl noch klarer als erwartet. Die Opposition spielt jetzt keine Rolle mehr.

Der Ankauf von Steuer-CDs hat schon vor Jahren zu Spannungen geführt. Jetzt soll ein Schweizer Spion deutsche Steuerfahnder ausgeforscht haben. Der Mann war am Freitag festgenommen worden. NRW-Regierungschefin

Für Urlauber und Geschäftsreisende in Europa beginnt Mitte Juni 2017 eine neue Zeitrechnung. Denn die Telekom-Konzerne dürfen für das Surfen und Telefonieren in anderen Netzen nicht mehr extra kassieren.

Nach dem Verfassungsreferendum sind die Rufe nach einem Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei noch einmal lauter geworden. Doch auf hoher politischen Ebene bleibt man skeptisch. Nur aus

Die EU hat eine Schlussrechnung von bis zu 60 Milliarden Euro für den EU-Austritt Großbritanniens aufgemacht - für sie ist das ein zentraler Punkt in den anstehenden Brexit-Verhandlungen. Die entsprechenden

Neun Monate nach dem Brexit-Referendum wird es ernst: Zum ersten Mal beantragt ein Land den Austritt aus der EU. Danach geht die Arbeit erst richtig los. Großbritannien werden dabei nicht nur die schwierigen

Erst nach den britischen Wahlen im Juni dürfte es ernst werden mit den Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens. Aber die Europäische Union macht sich bereit - und hat eine klare Botschaft an

„Le Pen verhindern“ ist das Motto der gedemütigten Volksparteien in Frankreich. Noch-Präsident Hollande ruft zur „nationalen Einheit“ gegen die Rechtspopulistin auf. Der finale Wahlkampf zwischen der

Aussichtsreiche Kandidaten stellen die EU infrage - deshalb gilt die Wahl in Frankreich als Richtungsentscheidung für ganz Europa. Nach einer tödlichen Attacke auf Polizisten wird unter akuter Terrorgefahr abgestimmt.

Erste Runde der Präsidentschaftswahl

Stichwahl zwischen Macron und Le Pen in Frankreich

Polit-Jungstar Macron und die Rechtspopulistin Le Pen stehen vor dem Einzug ins Finale der schicksalhaften Präsidentschaftswahl in Frankreich. Das gute Abschneiden Le Pens ist für viele ein Schock - vor allem in Europa.

Mit einer neuen Richtlinie will die EU Geldtransfers bequemer, billiger und sicherer machen. Experten sehen darin einen grundlegenden Wandel für Bankkunden - wenn sie sich auf die Digitalisierung einlassen wollen.

Die Briten verhandeln derzeit über den Ausstieg aus der Europäischen Union. Der Brexit 1.0 ? die Trennung Großbritanniens vom Festland ? ist schon seit Tausenden von Jahren vollzogen. Wie das geschah,

EU-Beitrittsperspektive als Stabilitätsfaktor: Funktioniert das auf dem Balkan noch? Die Spannungen in der Region wachsen. Gabriel sagt bei seinem Besuch europäische Hilfe zu.

Zur Abwehr von Billigimporten aus China hat die EU weitere langfristige Strafzölle verhängt. Auf bestimmte warmgewalzte Eisen- und Stahlerzeugnisse müssen ab sofort Antidumping-Aufschläge von bis zu 35,9

Das extreme Gefälle der Arbeitskosten innerhalb der Europäischen Union gleicht sich nur langsam an. 2016 lag die Spanne zwischen 4,40 Euro Kosten pro Arbeitsstunde in Bulgarien und 42 Euro in Dänemark,

Erstmals debattieren alle elf Präsidentschaftskandidaten im französischen Fernsehen - vier Stunden lang. Streit gibt es vor allem beim Reizthema Europäische Union. Und Marine Le Pen ist bei Weitem nicht

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hält Großbritanniens Brexit-Zeitplan für unrealistisch. Die britische Premierministerin Theresa May will den EU-Austritt und ein freies Handelsabkommen mit der Europäischen