Ev. Gemeinden schenken fairen Kaffee aus

WITTEN „Ich habe das Elend in der Welt gesehen und möchte darum die Idee des fair gehandelten Kaffees unterstützen“, bekräftigt Elisabeth Naujokat aus der Evangelischen Gemeinde Stockum.

von Von Susanne Linka

, 18.06.2008, 16:58 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wollen dem fair gehandelten Kaffee auf die Sprünge helfen: (v.l.) Elisabeth Naujokat und Gerwin Rooch aus Stockum sowie Beate Hose und Birgit Guth aus der Johannis-Kirchengemeinde.

Wollen dem fair gehandelten Kaffee auf die Sprünge helfen: (v.l.) Elisabeth Naujokat und Gerwin Rooch aus Stockum sowie Beate Hose und Birgit Guth aus der Johannis-Kirchengemeinde.