Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ex BVB-Profi Mill mit seiner Fußballschule zu Gast

Sportfreunde Nette

Dribbeln wie Götze. Das Leder eiskalt versenken wie Klose. Den tödlichen Pass spielen wie Özil. Immer noch ist Fußballprofi der Traum von zahllosen Nachwuchskickern. Einer der diesen Weg schon hinter sich hat, war nun zu Gast bei den Kickern der Sportfreunde Nette.

NETTE

von Von Nils Heimann

, 18.10.2012 / Lesedauer: 2 min
Ex BVB-Profi Mill mit seiner Fußballschule zu Gast

Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußballschule von Ex-BVB-Profi Mill

Drei Tage lang war der Ex-BVB-Profi Frank Mill mit seiner Fußballschule "Kidsactive" zu Gast bei den Sportfreunden Nette.
18.10.2012
/
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußballschule von Ex-BVB-Profi Mill

Drei Tage lang war der Ex-BVB-Profi Frank Mill mit seiner Fußballschule "Kidsactive" zu Gast bei den Sportfreunden Nette.
18.10.2012
/
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann
Eindrücke von der Trainingseinheit mit Frank Mill.© Foto: Nils Heimann

Eingestielt hatte den Coup Sportfreunde-Geschäftsführer Norbert Heß. „Die große Resonanz zeigt, dass die Entscheidung absolut richtig war“, erklärt er. Denn unter Profis zu trainieren, habe für die 6- bis 14 Jährigen doch eine andere Qualität, so Heß weiter. Wie zur Bestätigung hört man von einem der drei abgesteckten Kleinfelder einen weiteren Ex-Borussen Kommandos geben. Giuseppe – besser bekannt als „Billy“ – Reina fordert zur Ruhe auf in seiner Trainingsgruppe – und wird sofort erhört.

„Wir wollen die Kinder nämlich nicht nur fußballerisch weiterbringen“, erklärt Frank Mill. Wichtig sei vor allem auch soziale Kompetenzen zu vermitteln. „Weg von Computer und Handy“, bringt er es auf den Punkt. Kein Wunder also, dass auch Thomas Schieferstein Feuer und Flamme für das Fußballcamp war und sich mit seiner Stiftung „Profiliis“ an den Kosten beteiligt. Im Schnitt zwanzig Euro pro Kind schießt die Stiftung zu. „Wir wollten das aber nicht mit der Gießkanne ausgeben“, so der Gönner, „sondern haben uns auf soziale Härtefälle und Geschwisterkinder konzentriert.“

Wer die Teilnahme letztlich bezahlt, war den Kindern sicherlich gleich. Für sie stand der Spaß im Vordergrund – und natürlich das sportliche Fortkommen. Das bestätigte auch das einzige Mädchen unter den 48 Teilnehmern. „Die Trainer haben mit uns Übungen gemacht, die kannte ich aus meinem Verein noch gar nicht“, staunte die 9-jährige Mia nicht schlecht.

Schlagworte: