Ex-Radprofi Hondo wird U23-Trainer der Schweiz

Der ehemalige Radprofi Danilo Hondo wird neuer Coach der Schweizer U23-Straßen-Nationalmannschaft und tritt die Nachfolge von Heiko Salzwedel an, der zurück zum britischen Verband gewechselt ist, teilte Swiss Cycling mit.

Cottbus (dpa)

12.12.2014, 12:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Danilo Hondo wird Trainer der U23-Straßen-Nationalmannschaft der Schweiz. Foto: Peter Deconinck

Danilo Hondo wird Trainer der U23-Straßen-Nationalmannschaft der Schweiz. Foto: Peter Deconinck

Hondo, der seine Karriere im Herbst nach mehr als 20 Jahren auf Bahn und Straße beendet hatte, übernimmt die 50-Prozent-Stelle ab dem 1. Januar. Der bald 41 Jahre alte gebürtige Cottbuser lebt seit Jahren in der Schweiz. «Ich freue mich auf die neue Aufgabe und sehe es für mich persönlich als Herausforderung an, mit den jungen Rennfahrern in dieser Form zusammen zu arbeiten. Bis zur EM und WM werden wir ein tolles Team zusammenführen», erklärte Hondo.

«Danilo verfügt über einen ausgeprägten Sinn für Taktik und kann Rennen sehr gut lesen. Diese Stärke soll er unseren Fahrern weitergeben und sie für den Sprung in den Profi-Zirkus ausbilden. Hierzu versuchen wir mit Danilo eine längerfristige Zusammenarbeit aufzubauen», sagte Thomas Peter, Chef Leistungssport bei Swiss Cycling.

Verbandsmitteilung

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt