Fades Artisten-Spektakel

Ruhrfestspiele

In Recklinghausen hat die Woche des Sports begonnen und wie jedes Jahr präsentieren die Ruhrfestspiele passend dazu ein Spektakel mit sportlichen Einlagen: Mit "Popcorn Machine" bespielte die international zusammengesetzte Gruppe My!Laika das Kleine Theater im Recklinghäuser Festspielhaus am Wochenende.

RECKLINGHAUSEN

von Von Britta Helmbold

, 26.05.2013, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ihr Handwerk beherrschten die Artisten, dazu gab's viel zu laute Gitarrenmusik.

Ihr Handwerk beherrschten die Artisten, dazu gab's viel zu laute Gitarrenmusik.

Der Titel trifft das Programm ganz gut, denn die Show war genauso fade wie die gleichnamige Kaumasse.

Natürlich beherrschen die vier Artisten ihr Handwerk. Da schaukelt eine Frau zunächst im langen weißen Kleid am Trapez.Kunststückchen im Trikot Später im schwarzen Trikot zeigt sie weitere Kunststückchen - hängt mal nur mit dem Nacken, dann mit den Fersen an der Stange. Ihre beiden Kolleginnen spielen Zickenkrieg, zerren sich an den Haaren und turnen aufeinander herum mit Kopf- und Fußständen - dazu viel zu laute Gitarrenmusik vom einzigen Mann der Truppe. Salvatore Frasca versucht sich auch als Clown, doch lachen mag man über ihn nicht. Dann dreht er noch ein paar Runden auf einem Akrobatikrad.Einfach nicht komisch Bevor eine der Frauen versucht, ihn ruhig zu stellen - leider auf wenig originelle Weise. So dreht sie seinen Kopf mit einem Ruck zur Seite, während er per Plastikflasche das passende Geräusch liefert.Lustig ist anders, aber von dieser Art waren auch die übrigen Späßchen des Quartetts - einfach nicht komisch.

Lesen Sie jetzt