Fähren

Fähren

Nach letztem Arbeitstag in Lünen

1200 Kilometer: Von Werne bis nach Schottland

Zehn Jahre lang arbeitete er in Lünen und lebte in Werne. Jetzt aber ist der Schotte John Thomson nicht mehr Ingenieur bei Caterpillar in Lünen, sondern Rentner. Deshalb fuhr er zurück nach Schottland.

Immer wieder gab es Kritik an den Wegen zur Lippefähre "Maifisch" in Flaesheim. Besonders ältere Leser, die mit ihren Fahrrädern den Fluss mithilfe der Fähre überqueren wollten, beschwerten sich über Von Benjamin Glöckner

Die Lippefähre "Baldur" geht wieder an den Start. Ab Freitag (7. April) kann sie wieder rund um die Uhr benutzt werden.

Die Fähre „Baldur“ quert am kommenden Sonntag (6. November) zum letzten Mal in diesem Jahr die Lippe. Am Tag darauf wird die Personenfähre von der Betriebsmannschaft des Lippeverbandes aus dem Wasser

Die Lippefähre „Maifisch“ in Flaesheim hat ihre Fährsaison 2016 am Dienstag beendet: Mitarbeiter vom Bauhof Haltern des Lippeverbandes hievten die Fähre am Dienstagvormittag mit schwerem Gerät aus dem Wasser.

Der Zugang zur Lippefähre Maifisch ist sehr steil, manche Radfahrer stellt dies vor Probleme. Der Zugang ist rutschig und damit gefährlich, berichteten einige Nutzer der Fähre. Einige Radler waren aus Von Jürgen Wolter

Vier Fähren an vier verschiedenen Orten entlang des Flusses setzen Radfahrer und Spaziergänger über die Lippe, die jüngste, der Maifisch, macht aber nicht nur Freude. "Wir haben wieder umgedreht, weil Von Elisabeth Schrief

Spät im Jahr, aber noch rechtzeitig zu Pfingsten, startet die Lippefähre "Baldur" in die neue Saison. Am Donnerstag, 12. Mai, wollen Mitarbeiter des Lippeverbandes vom Bauhof Dorsten die Baldur frühmorgens

Personenfährschiff startet in die Saison

"Maifisch" schippert auf der Lippe

Die "Maifisch" ist in die Saison gestartet. Schon seit Dienstag liegt das Personenfährschiff in der Lippe. Jetzt kann es endlich losgehen. Der Anleger befindet sich nördlich der Kanalbrücke in Haltern-Flaesheim.

Das Auto in Norddeich ist angesprungen: Der Halterner Michael Benthaus ist heile zu Hause angekommen. Wie berichtet, hatte er am Dienstag gemeinsam mit seiner Freundin und noch rund 650 weiteren Passagieren Von Marie Rademacher

Gestrandet ist am Dienstag der Halterner Michael Benthaus. Nicht nur sprichwörtlich: Er gehört nämlich zu den rund 650 Passagieren, die mit der Fähre „Frisia II“ von Juist nach Norddeich übersetzen wollten Von Marie Rademacher

Gisela und Egon Jendral wandern seit 50 Jahren gemeinsam. Jetzt haben sie ihr nächstes Großprojekt gestartet. In fünf Etappen werden sie Deutschland von West nach Ost durchqueren. Am westlichsten Zipfel Von Ronny von Wangenheim

Jetzt gibt es insgesamt vier Fähren auf der Lippe zwischen Hamm und Wesel: Am Freitag wurde Nr. 4 in Flaesheim auf den Namen „Maifisch“ getauft. Für Bürgermeister Bodo Klimpel verbindet die Fähre zwei Von Jürgen Wolter

Die Fähre des Lippeverbandes in Flaesheim wird am 25. September (Freitag) offiziell eingeweiht. Dann wird sie auch einen Namen tragen, über den eine siebenköpfige Jury am 15. September (Dienstag) entscheiden wird. Von Benjamin Glöckner

Die neue Lippefähre, die Ende September die Lippequerung in Flaesheim über das Wasser ermöglichen soll, hat in einem Hafenbecken in Wesel ihren ersten großen Belastungstest bestanden. Wir suchen weiterhin

Der Lippeverband, die Stadt Haltern, der Heimatverein Flaesheim und die Halterner Zeitung suchen gemeinsam einen Namen für die neue Lippefähre in Haltern-Flaesheim. Auf den Gewinner des Namenswettbewerbs Von Benjamin Glöckner

31 schwedische Radfahrer machten am Montag auf ihrem 1200 Kilometer langen Weg von Malmö nach Paris einen Stopp in Haltern am See. Am Drügen Pütt sprachen sie darüber, warum sie so weit fahren. Und sie Von Jürgen Wolter

Mit einem Freiluft-Experiment haben Archäologen am Mittwoch auf der Lippe nachgespielt, wie eine römische Fähre wohl funktioniert haben mag. Zumindest bei den ersten Testfahrten blieben alle trocken, Von Stefan Diebäcker

Die Stadt Haltern und der Lippeverband stehen in den Startlöchern. Die Vorbereitungen zum Bau der Lippefähre in Höhe der Flaesheimer Stiftskirche laufen. Von Jürgen Wolter

Die Lippefähre „Baldur“ beginnt ihre neue Fährsaison am Mittwoch (15.4.), heißt es in einer Pressemitteilung des Lippeverbandes. Bisher waren die Wasserstände der Lippe für einen Fährbetrieb zu hoch.

Diese Nachricht wird die Freunde der Lippefähre "Baldur" traurig machen: "Baldur" bleibt wegen des noch hohen Wasserstandes der Lippe vorerst an Land. Von Claudia Engel

Unweit der Stiftskirche wird bald eine Fähre die Lippe queren. Sie setzt Wanderer und Radfahrer über und vernetzt damit die Freizeitgebiete Haard und Halterner Stauseen. Der Kreistag schmetterte Montag Von Elisabeth Schrief