Fahrende S-Bahn in Wattenscheid beworfen

Vermutlich mit Steinen

Unbekannte haben am Sonntagabend eine fahrende S-Bahn in Wattenscheid beworfen und dabei zwei Scheiben beschädigt. Verletzte gab es nicht. Zwar weiß die Polizei noch nicht, wer die Täter sind, dafür kann sie den Bereich, aus dem geworfen wurde, sehr gut eingrenzen.

WATTENSCHEID

, 11.07.2016, 16:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine der zwei kaputten Scheiben an der S-Bahn der Linie S1.

Eine der zwei kaputten Scheiben an der S-Bahn der Linie S1.

Wie die Bundespolizei mitteilte, seien vermutlich Steine auf den Zug geworfen worden, als die S1 am Sonntag gegen 19.50 Uhr auf Höhe von Höntrop von Dortmund unterwegs in Richtung Essen war. Zwei Scheiben sind stark beschädigt worden, sie müssen nun ausgetauscht werden. Laut Polizei entstand ein Sachschaden in vierstelliger Höhe.

Fahrgäste sahen niemanden

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und sucht nach Zeugen, da weder der Lokführer noch die Fahrgäste Angaben zu Tatverdächtigen machen konnten. 

"Wer konnte Personen in Wattenscheid-Höntrop an der Bahnstrecke im Bereich der Straße 'In der Hönnebecke' beobachten und kann Hinweise zur deren Aufenthaltsort geben?", fragt die Bundespolizei. Den gesamten Tatzeitraum grenzt sie auch ein: Er erstreckt sich von 19.30 Uhr bis 20.20 Uhr.

Zeugen können sich unter der kostenfreien Rufnummer Tel. (0800) 6888000 bei der Bundespolizei melden.