Fahrradfahrerin gerät unter Linienbus

Nach Sturz

Eine 27-jährige Fahrradfahrerin ist am Montagnachmittag auf der Hauptstraße gestürzt, ihr Arm wurde von einem Linienbus überrollt. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht, dort wird sie nach jetzigem Stand vermutlich auch erstmal bleiben.

INNENSTADT

von Ruhr Nachrichten

, 03.09.2012, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit ihrem Fahrrad ist eine Wittenerin neben dem Rathaus in die Straßenbahngleise geraten.

Mit ihrem Fahrrad ist eine Wittenerin neben dem Rathaus in die Straßenbahngleise geraten.

Gegen 15.35 Uhr befuhr die 27-jährige Wittenerin mit ihrem Fahrrad die Hauptstraße in Richtung City. In Höhe der Haltestelle Witten Rathaus musste sie mit ihrem Rad vom Radweg auf die Fahrbahn ausweichen, weil ein wartender Linienbus mit seinem Heck in Teilbereichen den Radweg blockierte. Als die Radfahrerin auf die Straße auswich, geriet sie mit einem Reifen in die dort verlegten Straßenbahnschienen und kam zu Fall. Genau in diesem Moment fuhr der 47-jährige Busfahrer an und überrollte mit seinem hinteren Reifen einen Arm der Radfahrerin. Auch der Busfahrer der Linie 320 erlitt einen Schock und musste ausgewechselt werden.