Fahrstuhl in Grundschule: Ab März geht's aufwärts

Aplerbecker-Mark-Grundschule

Es geht schnell nach oben in der Aplerbecker-Mark-Grundschule: Seit Montag laufen die Arbeiten am Fahrstuhl im Neubau. Ein wichtiger Schritt. Nicht, damit die Kinder weniger Schritte machen müssen, sondern, um die Schule für die Anforderungen der Zukunft zu rüsten.

APLERBECKER MARK

von Von Felix Guth

, 09.01.2013, 07:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ganztagsbetreuung: Die Offene Ganztagsschule (OGS) in der Aplerbecker-Mark-Grundschule bietet Platz für 120 Kinder in Früh- und Nachmittagsbetreuung. Träger sind die Vereinigten Kirchenkreise (VKK).

 Ein Detail wie der Fahrstuhl im 2010 offiziell eröffneten Neubau ist dabei ein Schritt, mit dem Schulen sich darauf vorbereiten können. An der Schwerter Straße 269 hat die Barrierefreiheit ganz konkrete Effekte: Etwa für die Kinder des benachbarten evangelischen Integrationskindergartens, die dank des Aufzugs die nahe Grundschule besuchen können. Aktuell ist Unterricht für Schüler mit körperlichen Einschränkungen nur in Klassenräumen in unteren Etagen möglich.  Läuft alles nach Plan, ändert sich das ab etwa Mitte März. Der Schacht wurde beim Anbau bereits angelegt, dies spart nun laut Immobilienbetrieb der Städtischen Immobilienwirtschaft Zeit. „Dadurch ist es jetzt möglich, den Aufzug innerhalb von nur fünf Wochen zu montieren“, sagt Mitarbeiter Martin Brockmann.

Zurzeit arbeiten die Handwerker noch in einem leeren Schacht, die zwei Etagen werden durch große Holzbretter simuliert. Noch vor den Osterferien soll der Aufzug fahren. Deshalb wird hier in den kommenden Wochen auch während der Unterrichtszeiten gewerkelt. Alle Arbeiten, die Lärm machen, sind aber für den Nachmittag geplant.  In dem dreistöckigen Neubau sind neun von insgesamt 14 Klassenräumen sowie der Musikraum und das Forum der Schule untergebracht. Zwischen 2007 und 2009 war auch der über 100 Jahre alte Altbau umfassend saniert worden. Die Schüler halten sich auch während der Offenen Ganztagsbetreuung zwischen 12 und 16 Uhr auf.

 Der einzige Ort, der im Neubau weiter nur über Treppen erreichbar sein wird, ist die Bibliothek im Dachgeschoss. Für diese Verbindung wären noch umfangreichere Arbeiten an dem Fahrstuhl-Schacht notwendig geworden.

Ganztagsbetreuung: Die Offene Ganztagsschule (OGS) in der Aplerbecker-Mark-Grundschule bietet Platz für 120 Kinder in Früh- und Nachmittagsbetreuung. Träger sind die Vereinigten Kirchenkreise (VKK).

   

Schlagworte: