„Falle“ fängt in Unna Fußgänger ein

rnSperrung am Morgentor

Die Bauzäune sind offen, die Baustelle aber ist längst nicht verschwunden: Am Ostring in Unna geraten Fußgänger leicht auf Abwege.

Unna

, 19.08.2018, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Absperrung am Morgentor wird löcherig – und lockt Fußgänger in die Falle. Zuletzt waren häufiger Passanten zu sehen, die sich in der Baustelle verlaufen zu haben scheinen.

Nach dem Bau des Kortelbachkanales ist die Grube, über die das Bohrgerät am Morgentor in die Erde gelassen wurde, wieder verschlossen. Der Platz ist zumindest provisorisch wieder hergestellt. Ein Problem allerdings bleibt ungelöst: Kurz nach dem Abzug der Kortelbach-Arbeiten tat sich an einer Stromstation der Stadtwerke der Boden auf, ein Hohlraum aus – vermutlich ein Kellergewölbe aus der Zeit vor dem Bau des Stadtringes. Die Stadtwerke setzten umgehend ein neues Technikhäuschen, um die Stromversorgung sicherzustellen. Aber die Absicherung des alten Standortes ist noch nicht abgeschlossen.

Manche Fußgänger allerdings scheint die Geduld verlassen zu haben. Und so wurde der noch immer gesperrte Gehweg von Unbekannten eigenmächtig wieder geöffnet. Ein Schild, das den Durchgang verwehren sollte, ist umgedreht. Der Bauzaun am Südende war plötzlich göffnet. Passanten können bis zur Baustelle vordringen und wissen dann zunächst nicht weiter. Einige kehren kopfschüttelnd um. Dass inzwischen auch am Nordende, also direkt an der Morgenstraße, ein Bauzaun aufgebogen wurde, legt die Vermutung nahe, dass sich der Fußgänger seinen Weg gesucht hat.

Dieser Weg führt allerdings durch einen Bereich, in dem noch etwas Baumaterial herumliegt. Wann die Baustelle geräumt und aufgeräumt wird, ist nicht bekannt. Die Stadt verweist auf die Stadtwerke. Sie allerdings haben die alte Stromstation längst abtransportiert.

Der Hohlraum im Boden ist mit Flüssigerde ausgegossen worden, einer zementhaltigen Mischung, die alte Kellergewölbe ausfüllt und Hohlräume schließt. Dass der Platz direkt an der Morgenstraße nur provisorisch wiederhergestellt wurde, ist kein Versäumnis: Die Stadt plant, ihn bei dieser Gelegenheit umzugestalten.