Familien in Dorsten

Familien in Dorsten

Stadt, Land, Fluss - wer erinnert sich nicht? Neuerdings gibt es eine Dorsten-Edition des beliebten Quiz- und Wissensspiels. Zu haben in der Stadtinfo für 6 Euro.

Der Countdown läuft: Nur noch bis zum 20. Juni können sich lokale Bildungsprojekte für den „Bildungsscheck 2020“ bewerben. Insgesamt winken 5000 Euro. Mitmachen ist ganz einfach. Von Bianca Glöckner

Der Dorstener Ferienspaß hat trotz Corona-Pandemie eine Menge zu bieten. Viele Vereine, Verbände und Institutionen haben ihre Angebote für die Sommerferien eingereicht.

Trotz der Coronakrise unterstützt das Lensing Media Hilfswerk auch in diesem Jahr lokale Bildungsprojekte. Und die Bewerbungsphase für den „Bildungsscheck 2020“ wurde sogar noch verlängert. Von Bianca Glöckner

Am 8. Juni öffnen auch in Dorsten die Kitas wieder. Zugunsten des Infektionsschutzes gibt es allerdings Einschränkungen im Stundenkontingent. Die Notbetreuung fällt weg.

Ab Montag (18. Mai) öffnet das Leo an der Fürst-Leopold-Allee 70 wieder – zumindest teilweise. Das heißt: Einige Angebote sind unter Einhaltung von Hygieneregeln wieder möglich

Das Team der Stadtgärtnerei hat – Stand Mittwochnachmittag – bereits über 40 Spielflächen wieder aufgerüstet. Und die „Spielpause“ wurde gut genutzt.

Damit Familien mit Kindern in der Coronakrise nicht die Decke auf den Kopf fällt, müssen sie kreativ sein, was ihre Freizeitgestaltung anbetrifft. In dieser Situation hilft die Stadt.

Die Bürger sind mal wieder dran: In Wulfen-Barkenberg wird die zweite Runde der Bürgerbeteiligung für die Spielflächenbedarfsplanung eingeläutet. Im Fokus: Der Spielplatz an der Talaue.

Frisch gebackene Väter, die nicht mit Mutter und Kind im Familienzimmer untergebracht sind, dürfen ab sofort einmal am Tag im Elisabeth-Krankenhaus zu Besuch kommen.

Eine gute Nachricht in schwierigen Zeiten: Eltern in Kurzarbeit oder von Arbeitslosigkeit betroffene Väter und Mütter können mehr Kindergeld bekommen. Die Nachfrage ist groß. Von Claudia Engel

Die Stadt hilft pflegenden Angehörigen in der Coronakrise mit einem Schutz-Paket. Den Vertrieb von FFP2-Masken, Handschuhen und Desinfektionsmittel übernimmt das Atlantis. Von Petra Berkenbusch

Der Leiter des Dorstener Jugendamts entwickelt privat Gesellschaftsspiele. Sein neues Rechen-Spiel soll in der Corona-Krise für Abwechslung daheim sorgen. Es steht zum Download bereit. Von Michael Klein

Wegen des Coronavirus‘ sind Stadtbücherei, VHS und Musikschule in Dorsten geschlossen. Mit digitalen Angeboten wollen sie sich nun vor allem weiter an junge Menschen richten. Von Michael Klein

Die Stadt Dorsten hat damit begonnen, alle Spielplätze bis auf Weiteres zu sperren. Sie belässt es wahrscheinlich nicht nur bei Hinweisschildern. Von Stefan Diebäcker

Die Stadt Dorsten zieht ab April keine Elternbeiträge für Kindertagesstätten und Offene Ganztagsschulen (OGS) ein. Auch für Gebühren an Musikschule und VHS wurde eine Lösung gefunden. Von Robert Wojtasik

Die Bundesregierung hat entschieden, dass Eltern ab dem 1. März eine Masernimpfung ihrer Kinder nachweisen müssen. Für impfunwillige Eltern wird es eng. Von Claudia Engel

Eine Hauptschule hat Lembeck schon lange nicht mehr. Im ehemaligen Lehrerzimmer entsteht gerade ein Bürgertreff. Die ersten Gruppen treffen sich dort schon. Von Stefan Diebäcker

Die närrische Zeit hat begonnen und das bunte Treiben findet derzeit überall statt. Wir haben für Sie das Wichtigste zum Karneval in Dorsten und Umgebung zusammengestellt. Von Laura Schulz-Gahmen

Sie nennen sich „Junge Gemeinschaft“. Dabei sind die 16 Mitglieder längst nicht mehr die Jüngsten. Aber den Namen ihrer Gemeinschaft tragen die Lembecker mit Stolz. Und mit Humor. Von Stefan Diebäcker

Sie warten das ganze Jahr auf die fünfte Jahreszeit: die Jecken und Narren. Einer weiß ganz genau, welche Kostüme in diesem Jahr angesagt sind, egal ob bei Jung oder Alt. Von Lydia Klehn-Dressler, Laura Schulz-Gahmen

Bisher konnten vor Gericht nicht alle Fragen um das tödliche Ehedrama am Schloss Lembeck geklärt werden. Außerdem: Stadtteildialog, erfüllter Wunsch in der Feldmark und Felix Lobrecht. Von Laura Schulz-Gahmen