Familienfest mit Hüpfburg und Rollenrutsche am Steinhügel

Zum Weltkindertag

Kinderlachen und zufriedene Gesichter bei Groß und Klein. Rund um die evangelische Kirche am Steinhügel gab es am Sonntag, 21. September, ein großes Familienfest zum diesjährigen Weltkindertag. Das Motto des Festes lautete: „Jedes Kind hat Rechte – und gemeinsam sind wir stark“.

HEVEN

, 23.09.2014, 16:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Willkommen war am Steinhügel jeder. Da wurden keine Grenzen gesetzt. Gemeindemitglied – ja oder nein? Das spielte keine Rolle. „Gemeinschaft kann nur aus einem intensiven Miteinander entstehen“, so Bundt. Zum Auftakt gab es einen gemeinsamen Familiengottesdienst. Ob Hüpfburg oder Rollenrutsche für die ganz Kleinen. Oder die beliebte Kletterburg – alle Angebote waren belagert. Im Kreativbereich wurden die beliebten „Looms-Armbänder“ aus farbigen Gummiringen geknüpft. Fast alle Kinder trugen schließlich solch ein dekoratives Accessoires am Handgelenk. Ein Stand zum Schminken durfte natürlich auch nicht fehlen. Kabir (5) fand sein Outfit als Löwe selbst sehr beeindruckend und war sichtlich stolz.

Geschicklichkeits-Spiele, ein Flohmarkt zum Stöbern und ein abwechslungsreiches Programm im Gemeindesaal sorgten ganztags für Kurzweil. Auf große Resonanz stieß auch die Kirchturmbesteigung bis hinauf in die Glockenkammer. Dort hängen sechs stattliche Glocken, die mehrmals am Tag läuten. „Da sind regelmäßig Familien mit Kind und Kegel hinaufgestiegen“, so die Pfarrerin. Bei der Tombola warteten viele attraktive Gewinne auf die Teilnehmer. Die „Dino-Eier“ waren bei den Kinder besonders beliebt. Unterm Strich – in Heven war der Bär los. Und überall sah man nur zufriedene Gesichter.

Schlagworte: