Fazil Say spielt plötzlich ganz sanft Mozart

Der CD-Tipp

Was ist denn mit Fazil Say los? Als der türkische Pianist vor zwei Jahren im Konzerthaus Dortmund Sonaten von Mozart gespielt hat, erkannte man diese Werke kaum wieder. So extravagant und ausgelassen klangen die. Jetzt hat Fazil Say, inzwischen 46 Jahre alt, alle Klaviersonaten von Mozart und die Fantasie KV 475 im Großen Saal des Salzburger Mozarteums aufgenommen.

DORTMUND

, 26.10.2016, 14:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fazil Say spielt plötzlich ganz sanft Mozart

Alle Klaviersonaten von Mozart hat Fazil Say auf CD eingespielt. Am Sonntag kommt er ins Konzerthaus Dortmund, aber mit einem anderen Programm.

Sechs CDs sind in dem schwarzen Schuber, auf dem der Pianist sanft lächelnd am Klavier sitzt. Und so spielt er auch: sanft, ruhig und sehr sorgfältig, in den späten Sonaten fast introvertiert. Trotzdem klingt sein Mozart frisch und immer sehr farbig.

Nur selten blitzt noch einmal der alte Fazil Say auf. In der "Alla turca"-Sonate zum Beispiel, wo man den Pianisten auch mitsingen und stampfen hört. Die Sonate kann ein extrovertiertes Spiel auch vertragen.

Sehr genaue Auseinandersetzung mit Mozart

Und in einigen Werken hört man in Says Interpretation plötzlich Mittelstimmen oder Basslinien, die man in anderen Aufnahmen oder in Konzerten noch nie gehört hat.

Unaufgeregt spielt der Türke, der lange ein "Enfant terrible" war, Mozart; nur selten (wie in der Sonate KV 545) überdreht er die Temposchraube ein wenig. Diese Einspielung ist vielmehr eine sehr genaue Auseinandersetzung mit Mozart.

Er habe sich gewünscht, dass Mozart "natürlich klinge", schreibt Say im Booklet, wo er auch persönliche Gedanken zu allen Sonaten hinterlassen hat.

Diese Arbeit sei für ihn die "vielseitigste und bedeutendste" seiner Pianistenlaufbahn gewesen. Das hat sich gelohnt - unbedingt empfehlenswert.

Mozart: Alle Klaviersonaten mit Fazil Say, 6 CDs, Warner Classics, rund 31 Euro, ASIN B01IAN09N6. Fazil Say kommt mit der türkischen Sängerin Serenad Bagcan am 30.10., 20 Uhr, ins . Karten: Tel. (0231) 22696200.