FDP und Bürgerliste sprechen sich gegen Schließung aus

Loh-Grundschule

LOH "Kurze Wege für kurze Beine": Dieses Fazit ziehen die neu gewählten Bezirksvertreter Fabian Klatt (FDP) und Rolf Schröder (Bürgerliste) sowie Schulausschuss-Mitglied Lars Rettstadt (FDP) nach einem Besuch in der Grundschule Loh. Das Wohl der Kinder sei gefährdet, wenn der Schulweg deutlich länger wird.

16.10.2009, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
FDP und Bürgerliste sprechen sich gegen Schließung aus

Mit einem neuen Transparent wirbt die Loh-Grundschule für Anmeldungen. Denn davon hängt die Zukunft der Zwegenschule ab.

„Es kann aus Sicht der Fraktion Fünfjährigen nicht zugemutet werden, weitere Strecken zur Grundschule allein zurückzulegen“, sagt Rolf Schröder. „Kurze Beine können auch nur kurze Wege bewältigen“, meint Klatt.FDP und Bürgerliste: Es geht um das Wohl der Kinder Beide Bezirksvertreter zeigten sich überzeugt, dass der Schulstandort Loh erhalten bleiben muss, um das Wohl der Kinder zu garantieren.

Schlagworte: