Felix Neureuther

Felix Neureuther

Die Olympia-Saison der deutschen Skifahrer gleicht einer Achterbahnfahrt. Einem furiosen Start folgten zwei Kreuzbandrisse, jüngst dann die Wiederauferstehung der Abfahrer. Höchste Zeit eine Zwischenbilanz zu ziehen. Von Martin Maly

Ein weiterer tragischer Renn-Unfall schockt die Skiwelt. Der deutsche Nachwuchs-Fahrer Max Burkhart stirbt nach einem Sturz bei einer Abfahrt in Lake Louise. Verbände und Sportler-Kollegen sind bestürzt.

Der alpine Skistar Felix Neureuther hat sich bei einem Trainingssturz schwer verletzt und kann im Olympia-Winter kein Rennen mehr bestreiten.

Seine Form aus dem Sommertraining war sehr gut - das erste Rennen des Winters aber toppte dann alle Erwartungen. Mit einem Sieg ist Ski-Ass Neureuther in die Olympia-Saison gestartet. Der Jung-Papa selbst

Deutschlands Alpin-Star Felix Neureuther und Biathletin Miriam Gössner sind zum ersten Mal Eltern geworden. Die 27-Jährige brachte Tochter Matilda zur Welt. Das teilten die beiden Profi-Sportler auf ihren

Felix Neureuther zieht wegen der Sicherheitslage auf der koreanischen Halbinsel einen Startverzicht bei den Olympischen Winterspielen in Betracht und kritisiert das IOC und den DOSB für deren öffentliche

Martin Kaymer ist beim größten deutschen Golfturnier vor den Toren Münchens der einzige Siegkandidat der Gastgeber. Doch der zweifache Majorchampion schwächelte zuletzt - und blickt obendrein mit unguten

Mitten im europäischen Sommer haben Skirennfahrer schon den Winter im Fokus - vor allem vor einer Olympia-Saison. Felix Neureuther quält sich fernab der Heimat für Pyeongchang. Dabei sind die Winterspiele

Gut zehn Wochen vor dem Start in die Olympia-Saison verletzt sich Ski-Star Marcel Hirscher am linken Bein. Die Nachricht Knöchelbruch und sechs Wochen Gips sind bitter für den Österreicher, der gerne

Am 5. Mai beginnt in Köln und Paris die Eishockey-WM. Vor dem Auftakt der deutschen Auswahl gegen die USA sprechen Sport-Promis über die Chancen des Gastgebers und die Faszination des Sports.

Das vermutlich letzte WM-Rennen seiner Karriere, zehnter Platz nach dem ersten Durchgang, und dann: Bronze im Slalom. Nach Silber in Schladming und Rang drei in Beaver Creek musste Skirennfahrer Felix

Viel Schatten, wenig Licht, und am Ende doch ein Happy End: So fällt das Fazit des deutschen Teams bei den Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz aus. Das Medaillenziel wurde zwar verfehlt, am Sonntag

Felix Neureuther hat es doch noch geschafft und im letzten Rennen der WM eine Medaille gewonnen. Dank einer famosen Aufholjagd raste der Routinier nach bis dahin unglücklichen Titelkämpfen zu Bronze hinter

Felix Neureuther hat im abschließenden Rennen der alpinen Ski-Weltmeisterschaften von St. Moritz am Sonntag seine wohl letzte Karriere-Chance auf eine weitere WM-Medaille.

Nach einer bislang medaillenlosen WM in St. Moritz sollen Routinier Felix Neureuther und der formstarke Stefan Luitz in ihren ersten Einzelstarts den Bann brechen.

Felix Neureuther hat nach seiner bei der Ski-WM in St. Moritz erlittenen Rückenblessur wieder leicht trainiert und darf auf einen Start im Riesenslalom hoffen. Ob der 32-Jährige am Freitag antreten kann,

Der Team-Event stand lange im Schatten der alpinen WM-Einzelentscheidungen. Inzwischen nehmen aber viele Länder den spektakulären Wettkampf richtig ernst. Deutschland will eine Medaille, Neureuther den

Der Deutsche Skiverband hat die sechs Starter für das Team-Event bei den Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz benannt.

Team-Event, Riesenslalom, Slalom: Felix Neureuther hat in seiner langen Karriere wohl nur noch drei WM-Rennen vor sich. St. Moritz kennt er schon - 2003 hatte er dort seine WM-Premiere. "Wow, ist das schon so lange her.

Ski-Ass Felix Neureuther hat beim Weltcup-Finale mit gleich zwei Podestplätze einen Ausstand nach Maß gefeiert und Lust gemacht auf die kommende Olympia-Saison.

So hatte sich Felix Neureuther den Jahresausklang vorgestellt. Mit einem zweiten Platz hinter dem schier unschlagbaren Marcel Hirscher gelingt dem Routinier ein starker Riesenslalom beim Weltcup-Finale.

Für die frühere Staffel-Weltmeisterin Miriam Gössner ist die Biathlon-Saison vorzeitig beendet. Die wegen Formschwäche nicht für WM nominierte Gössner muss sich wegen einer Entzündung der Stirnhöhlen

Alpindirektor Wolfgang Maier hat keine Zweifel an einem WM-Start von Deutschlands bestem Skirennfahrer Felix Neureuther. "Überhaupt nicht. Gar nicht", sagte Maier in St. Moritz.

Die Kristallkugeln bekommen andere. Beim Weltcup-Finale in Aspen sind die zehn qualifizierten deutschen Skirennfahrer aber dennoch mehr als nur Statisten. Gute Ergebnisse in den letzten Rennen des WM-Winters

Die 44. Alpin-Weltmeisterschaften sind zugleich die fünften in St. Moritz. Im Nobel-Skiort in der Schweiz wollen die deutschen Starter um Neureuther und Rebensburg an mindestens drei Siegerehrungen teilnehmen.

Linus Straßer ist seit dem 31. Januar der elfte deutsche Skirennfahrer, der ein Weltcup-Rennen gewinnen konnte. Was ihm da kurz vor der WM gelungen ist, wurde ihm erst lange nach der Siegerehrung klar.

Was für eine Generalprobe für Linus Straßer! Der 24 Jahre alte Skirennfahrer vom TSV 1860 München holt im letzten Rennen vor der WM seinen ersten Weltcup-Sieg. Schon in Runde eins beim Parallel-Slalom

Wenn die Ski-WM in St. Moritz am Montag eröffnet wird, trainiert Felix Neureuther noch irgendwo in den Alpen. Die Rückkehr ins Engadin ist für Neureuther eine Reise in die Vergangenheit - viele Erinnerungen

Der Deutsche Skiverband hat wie erwartet Überraschungssieger Linus Straßer sowie zehn weitere Sportler für die alpinen Weltmeisterschaften in St. Moritz nominiert. Dazu kommen zwei Skirennfahrerinnen,

Elf Fahrer sind bereits nominiert, zwei Damen will der Deutsche Skiverband noch bekannt geben. Vor dem Start in die Ski-WM von St. Moritz macht die Deutsche Presse-Agentur bei allen DSV-Vertretern den Formcheck.

Miriam Gössner ist aus dem Aufgebot für den Weltcup in Antholz gestrichen worden. Darf die Biathletin trotzdem noch auf die WM-Teilnahme hoffen?

Die deutschen Skirennfahrer Felix Neureuther und Stefan Luitz haben beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen sehr gute Chancen auf einen Podestplatz.

Felix Neureuther verzichtet wegen einer Knieverletzung auf den Parallel-Slalom am Dienstag in Stockholm. Bei dem City-Event wird für den routinierten Skirennfahrer der junge Münchner Linus Straßer antreten,

Den Slalom in Schladming hat Felix Neureuther auch im 14. Anlauf nicht gewonnen. Viel mehr als den durch den Ausfall erneut verpassten Premierensieg schmerzt den Ski-Star kurz vor der WM aber die fehlende

Beim Heim-Weltcup in Garmisch haben die deutschen Abfahrer gleich zwei Chancen auf vordere Plätze. Am langen Wochenende wollen sich Sander und Ferstl weiter nach vorne kämpfen. Ein Routinier muss sein

Als Henrik Kristoffersen eine Siegerschleife in den Schnee drehte, lächelte Marcel Hirscher mal wieder gequält. Das Dauerduell im Slalom zwischen dem norwegischen Ski-Jungspund und dem Gesamtweltcupsieger

Für Marcel Hirscher gehen langsam die Superlative aus. Österreichs Ski-Superstar macht vorzeitig den Gesamtsieg im Weltcup perfekt, und das zum sechsten Mal nacheinander. Das gab es noch nie! Prominenz

Felix Neureuther wünscht sich den Slalom von Kitzbühel unter Flutlicht am Freitagabend und hat Kritik an den TV-Verantwortlichen in Deutschland geübt.

Nach dem heißen Sommer mit Fußball-EM in Frankreich und Olympia in  Rio machen die größten Sportevents 2017 Pause. Stattdessen erwarten die Wintersportler ein Jahr vor Pyeongchang ihre Generalproben. Im 

Gut drei Wochen vor der Ski-WM in St. Moritz fällt in Wengen bereits die erste Entscheidung im Weltcup. Favorit auf den Sieg in der Disziplinwertung für den besten Kombinations-Fahrer des Winters ist

Auch nach der ungewohnten Reihenfolge mit einer Abfahrt nach dem Slalom sorgte die Alpine Kombination in Wengen noch für Durcheinander und Überraschungen. Ein völlig unbekannter Schweizer gewinnt das

Der Slalom bleibt auch im dritten Jahr nach dem Rücktritt von Maria Höfl-Riesch die Sorgen-Disziplin im Deutschen Skiverband. Vor dem Nachtrennen in Flachau geht es für einige Technikerinnen um viel:

Zum Jahresabschluss steht für die deutschen Skistars um Neureuther noch ein Flutlicht-Klassiker an: In Madonna di Campiglio will der Routinier das Podium attackieren. Spezielle Erinnerungen an den Hang

Schnelle Schwünge und gröbere Patzer wechseln sich in Stefan Luitz' Ski-Karriere seit Jahren ab. Die sportlichen Höhepunkte gelangen dem Allgäuer zumeist auf dem steilen Hang von Val d'Isère - dort ist

Nach dem enttäuschenden Riesenslalom am vergangenen Sonntag wollen die deutschen Skirennfahrer auf der bekannten Strecke in Val d'Isère am Wochenende besser abschneiden.

Das war ein Tag zum Vergessen für die deutschen Skirennfahrer. Beim Riesenslalom in Val d'Isère verpasst Neureuther die Top Ten klar. Zwei Kollegen hatten es gar nicht in die Entscheidung geschafft.

Für Miriam Gössner wird es eng im Weltcup-Team der Biathletinnen. Sollte die Garmischerin in Pokljuka erneut nicht liefern, droht ihr der Abstieg.

Viktoria Rebensburg konnte ihren starken fünften Platz im ersten Speedrennen des WM-Winters nicht wiederholen. Nach ihrer Verletzung fehlt es noch an Konstanz. Die demonstrierten andere.

Einen Tag nach dem Doppelerfolg im Super-G rasen die Norweger Jansrud und Svindal in Val d'Isère auch in der Abfahrt auf das Podium. Die deutschen Skirennfahrer haben Pech mit den Bedingungen - nur ein

Die Technik-Mannschaft um Skirennfahrer Felix Neureuther muss einen weiteren Verletzten verkraften. Nach Fritz Dopfer fällt auch Benedikt Staubitzer für den Rest der Saison aus. Der 25-Jährige hatte einen

Eric Frenzel ist unter den Athleten beliebt. Das bewiesen sie bei der DSV-Einkleidung, als sie ihn auch ohne WM-Medaille zu ihrem Besten wählten. Der Nordische Kombinierer hatte damit nicht gerechnet.

Angeführt von Felix Neureuther gehen insgesamt zwölf deutsche Skirennfahrer bei den ersten Weltcup-Slaloms der Saison in Levi an den Start. Neben sechs Männern nominierte der Deutsche Skiverband (DSV) auch

Levi ist für Skirennfahrer ähnlich speziell wie der Auftakt in Sölden - Damen und Herren am gleichen Ort ist eine Ausnahme im Weltcup, zudem geht die Saison erst im Dezember so richtig los. Die Ausgangslage

Ein Streit um Sponsoren mit dem eigenen Verband kostet Henrik Kristoffersen gleich zu Beginn des anstrengenden WM-Winters wertvolle Punkte im Kampf um die Slalom-Kugel: Der Skirennfahrer aus Norwegen

Jahrelang lautete eine oft gestellte Frage vor dem alpinen Auftakt in Sölden stets: Kann Felix Neureuther fahren? Oder zwickt der Rücken? Vor dem WM-Winter ist das Thema schon seit Wochen erledigt - denn

Der Deutsche Skiverband geht mit sechs Männern um Spitzenfahrer Felix Neureuther in den ersten Alpin-Riesenslalom der Saison am Wochenende in Sölden.

Die deutschen Skirennfahrer gehen mit der Zielsetzung von drei WM-Medaillen und einer Kristallkugel für Viktoria Rebensburg in die Alpin-Saison.

Der dritte Sieg aus den vergangen fünf Riesenslaloms reichte Viktoria Rebensburg nicht zur kleinen Kristallkugel. Ein Wimpernschlag fehlt, um Eva-Maria Brem noch abzufangen. Die Aussichten für den WM-Winter

Nach einem zufriedenstellenden Winter ist dem deutschen Slalom-Team beim Weltcup-Finale in St. Moritz die Luft ausgegangen. Neureuther wurde als bester DSV-Techniker Zehnter. Der Sieg ging nach Schweden.

Ein Ski-Winter ohne WM und Olympia wird als Übergangssaison gesehen. Spektakuläre, kuriose und dramatische Höhepunkte gibt es dennoch.

Im letzten Riesenslalom der Weltcup-Saison sind die deutschen Herren so schlecht wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr. Die Bilanz vor dem abschließenden Slalom am Sonntag ist dennoch tendenziell positiv.

Im Team-Event gelingt Deutschland ein guter zweiter Platz hinter den Gastgebern aus der Schweiz. Ohne Felix Neureuther und Fritz Dopfer ging es beim Weltcup-Finale vor allem ums Kandidaten-Casting für

Viktoria Rebensburg hat die Riesenslalom-Kugel schon zweimal gewonnen in ihrer Karriere. Einen Rückstand aufholen musste sie dabei allerdings noch nie. Vor dem entscheidenden Rennen am Sonntag fehlen ihr 52 Punkte.

In den Tälern kündigt sich der Frühling an, doch auf den Bergen liegt noch Schnee. Im größten Skigebiet Baden-Württembergs wird die Saison voraussichtlich bis nach Ostern dauern. Auf den Pisten geht noch was.

Pech oder Unvermögen? Die ärgerliche Serie im Deutschen Skiverband hält jedenfalls an. Auch beim Riesenslalom in Kranjska Gora reicht eine Top-3-Platzierung nach dem ersten Lauf am Ende nicht für ein Podestresultat.

Miriam Gössner hatte einen großen Traum: Die WM am legendären Holmenkollen. Als halbe Norwegerin wäre es quasi eine «Heim-WM» für sie gewesen. Aber im starken Damen-Team konnte sie sich keinen Startplatz

Nach den verschenkten Podestplätzen in Hinterstoder grummelt es ein wenig in der Alpin-Sparte des Deutschen Skiverbands. In Kranjska Gora soll die bislang magere Ausbeute verbessert werden.

Die deutschen Biathleten gehören nach ihren bisher tollen Saisonleistungen bei den Weltmeisterschaften in Oslo zu den Medaillenkandidaten. In Teil 1 der Serie stellt die Deutsche Presse-Agentur Laura

Und wieder wurde es nichts mit dem deutschen Podestplatz in Hinterstoder. Wie schon am Freitag half auch am Sonntag ein zweiter Platz nach dem ersten Lauf nichts. Der derzeit überragende Fahrer im Riesenslalom

Fünfter, Sechster, Elfter: Das Teamergebnis der deutschen Skirennfahrer ist stark beim Riesenslalom in Hinterstoder. Weil wiederholt aber Podestplätze verschenkt wurden, soll es nun eine kritische Diskussion geben.

Felix Neureuther ist ein großer Freund der City-Events im alpinen Weltcup. Beim Wettkampf in Stockholm aber kann er sich schon früher schonen als erwartet.

Viktoria Rebensburg hat ihren Start beim City-Event in Stockholm abgesagt. Die Skirennfahrerin verzichtet am Dienstag (17.00 Uhr) auf den Parallel-Torlauf in der schwedischen Hauptstadt, um sich auf die

Rosi Mittermaier ist eine Legende der deutschen Sportgeschichte. Seit ihren beiden Goldmedaillen bei den Olympischen Winterspielen 1976 ist sie für jedermann die Gold-Rosi. «Es verwundert mich selber,

Erstmals seit 22 Jahren macht der Biathlon-Weltcup wieder in Canmore Station. Die Männer sind mit allen Assen nach Kanada geflogen. Bei den Frauen fehlen Maren Hammerschmidt und Vanessa Hinz. Und Miriam

Skirennfahrer Hannes Reichelt hat nur fünf Tage nach seinem schweren Sturz bei der Abfahrt in Kitzbühel die Trainingsbestzeit in Garmisch-Partenkirchen hingelegt.

Felix Neureuther rutschte enttäuscht ins Ziel - Dominik Stehle grinste indes über das ganze Gesicht. Beim Slalom von Schladming erlebte das deutsche Ski-Team ein Wechselbad der Gefühle. Neureuther konnte

Dominik Stehle war in Schladming der bestplatzierte deutsche Skirennfahrer - vor dem WM-Zweiten Fritz Dopfer. Von Rang 21 nach dem ersten Durchgang katapultierte er sich im Finale bis auf Rang vier. Danach

Der Sieg war so nah. Dann aber fädelt Felix Neureuther ein. «Immer Bitter», sagt er. Der Norweger Kristoffersen gewinnt, zum sechsten Mal in diesem Winter.

Wochenlang lief es nicht für Fritz Dopfer im Ski-Weltcup. Dann gelang in Kitzbühel das erste Podest der Saison - und vor dem spektakulären Nachtrennen in Schladming ist sein Selbstbewusstsein zurück.

Aksel Lund Svindal bleibt das Maß aller Dinge in den schnellen Alpin-Disziplinen. In Kitzbühel gewinnt der Norweger den Super-G. In der Kombi scheidet er aber wie sein Verfolger Marcel Hirscher aus. Andreas

Skirennfahrer Felix Neureuther geht gesundheitlich angeschlagen in den Slalom bei den Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel. «Ich bin krank und habe mich noch nicht vorbereiten können», berichtete Neureuther

Wenn Miriam Gössner halbwegs am Schießstand durchgekommen wäre, in Antholz wäre im Sprint ein Podestplatz drin gewesen. Doch die Biathletin kann ihre Schwäche beim Schießen zu selten abstellen. Da hilft

Kitzbühel ist das wichtigste Skirennen des Jahres - vor allem für die Österreicher in einem Jahr ohne WM oder Olympische Spiele. Die 76. Hahnenkammrennen versprechen mal wieder eine große Show. Einzig

Felix Neureuther ist beim Slalom in Wengen auf Podestkurs. Der 31 Jahre alte Skirennfahrer fuhr am Sonntag auf Rang drei des Zwischenklassements und geht mit 0,35 Sekunden Rückstand auf Henrik Kristoffersen

Top 15 in Gröden, Top 15 in Santa Caterina - und auch Top 15 in Wengen: Andreas Sander ist in Form. Der letzte verbliebene Abfahrer im deutschen Team kann nun mit viel Selbstvertrauen nach Kitzbühel reisen.

Der am Wochenende in Adelboden ausgefallene alpine Riesenslalom der Herren wird im Februar in Hinterstoder nachgeholt.

Regen, Nebel, warme Temperaturen: Teil eins des Klassiker-Wochenendes in Adelboden musste am Samstag abgesagt werden. Die Chancen auf den Slalom am Sonntag sind ebenfalls nur klein - aber zumindest der

Biathletin Miriam Gössner hat den öffentlichen Umgang mit ihrer Person in der Vergangenheit kritisiert. Vor allem Diskussionen über ihr Gewicht und die ihr zugedachte Rolle als Nachfolgerin von Rekord-Weltmeisterin

Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg geht angeschlagen in die anstehenden Speedrennen in Altenmarkt-Zauchensee. Die 26-Jährige war erkältet und konnte zuletzt nicht trainieren.

Superlative und junge Sportler sind oft keine gute Kombination. Auch Henrik Kristoffersen aus Norwegen ist erst 21 Jahre alt - im alpinen Weltcup aber bereits dermaßen etabliert, dass Bezeichnungen wie

Skirennfahrer Marcel Hirscher hat in Santa Caterina zum 17. Mal in seiner Karriere einen Weltcup-Slalom gewonnen. Damit ist der Österreicher nun alleiniger Dritter in der ewigen Bestenliste.

Auch im fünften Slalom der Saison schaffen die Starterinnen des Deutschen Skiverbands kein Top-Ten-Ergebnis. Maren Wiesler gelingt in Santa Caterina aber immerhin das beste Resultat ihrer Karriere.

Oft standen die deutschen Skirennfahrer in der Saison noch nicht auf dem Podium. Völlig unzufrieden geht es für Neureuther, Rebensburg und Co. dennoch nicht in die Feiertage. Eine Vor-Weihnachts-Bilanz.

Beim Parallel-Riesenslalom von Alta Badia durften die deutschen Skirennfahrer über Platz vier jubeln - doch keiner der Arrivierten um Felix Neureuther war dafür verantwortlich. Ein junger Berchtesgadener