Feng-Shui-Beraterin dekorierte Hattinger Straße

Umwickelt statt beleuchtet

Feng-Shui in der Fußgängerzone: Die Werbegemeinschaft der Kaufleute in Linden geht in diesem Jahr neue Wege bei der Weihnachtsdekoration. Statt die Bäume entlang der Hattinger Straße wie sonst mit Lichtern zu schmücken, sind sie mit roten Stoffbahnen umwickelt worden. Das hat teils praktische, teils spirituell anmutende Gründe.

von Miriam Instenberg

BOCHUM

, 15.12.2014, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Umwickelt statt beleuchtet: die Bäume an der Hattinger Straße.

Umwickelt statt beleuchtet: die Bäume an der Hattinger Straße.

Die arbeitet bereits seit zweieinhalb Jahren in Stefan Rodemanns Möbelhaus in Linden und sorgt dafür, dass Kunden und Mitarbeiter sich wohlfühlen. „Sie gestaltet die Ausstellung, hilft uns bei der Werbung und sorgt für eine angenehme Atmosphäre“, sagt Rodemann. Und da die Werbegemeinschaft dabei sei, sich neu aufzustellen, sei die Feng-Shui-Beraterin jetzt auch für die Kaufleute tätig. Die rot umwickelten Bäume sind ein erster Schritt – die Lindener dürfen gespannt sein, welche Deko-Ideen nach Feng-Shui-Art sie nach Weihnachten erwarten.  

Schlagworte: